Ein dicker Fisch - Mit Champion Günter Horler will der AC Suletal nach ganz oben

  • von FTMAX
  • 24. Januar 2012 um 15:39
  • 2
Im Oktober 2011 konnte sich der AC Suletal einen ganz dicken Fisch an Land ziehen: Kein Geringerer als der Einzeleuropameister von 2008 und zweimalige IAM-Champion (2008, 2009) Günter Horler wirft seitdem für das niedersächsische Stippfischenteam seine Rute aus. Zusammen mit einer starken Mannschaft soll der Weg des AC nun an die internationale Spitze führen.
„Wir haben viel vor in der Zukunft“, warf Andreas Pleuß, Team-Mitglied und Sponsor des AC Suletal, einen Blick nach vorn. Der Verein gehört schon seit Jahren zu den besten Adressen in der deutschen Angelszene. Dafür sorgen weitere bekannte Namen. Zum Beispiel Gerhard Bleich, Team-Käpt’n und gute Seele der Mannschaft. Er angelt schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich auf nationaler Ebene und kümmert sich quasi als „Mutter der Kompanie“ um alle teaminternen Belange. Oder Thomas Prochnowski, der schon auf vielen nationalen und internationalen Meisterschaften (EM, WM) sein Können unter Beweis gestellt hat. Mit Günter Horler, der zusammen mit seinem Vereinskameraden Harald Windel zur deutschen Elite im Stippfischen zählt und ebenfalls vom Team Mosella nach Sulingen wechselte, soll nun ein weiterer Schritt in Richtung internationale Spitze getan werden. Der erste Erfolg stellte sich schon ein. Beim 4. International Anglers Meeting (IAM) 2011 erreichte der AC prompt den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Dieser hochkarätige Event konnte mit einigen namenhaften internationalen Anglern auftrumpfen und neben den besten Anglern Deutschlands wurden unter anderem Bob Nudd aus England, Ferruccio Gabba aus Italien, Tamas Walter aus Ungarn sowie das Nationalteam der Niederlande und weitere Nationalteams begrüßt.


Hintere Reihe von links: Albert Franz, Andreas Pleuß, Gerhard Bleich, Thomas Prochnowski, Marvin Rust. Vordere Reihe von links: Günter Horler, Harald Windel, Diethard Schmiedecke, Benjamin Hoffmann.

„Der Verein bietet mir tolle Zukunftsperspektiven, deshalb habe ich mich dem AC angeschlossen“, so Horler zu seinem Wechsel vom Team Mosella, für das er vor drei Jahren als erster Angler nach 25 Jahren wieder den Europameistertitel nach Deutschland holte. Der in Egelsbach bei Frankfurt wohnende 44-Jährige ist aber auch noch aus einem anderen Grund beim AC Suletal eingestiegen: „Der AC betreibt eine hervorragende Nachwuchsarbeit. Dabei möchte ich mich einbringen“, so Horler weiter. Und: „Ich möchte den jungen Leuten nicht nur gute Tipps vermitteln und sie motivieren, sondern ihnen auch als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Beim AC Suletal freut man sich über diesen gelungenen Coup, den Andreas Pleuß von langer Hand einfädelte. „Ich kenne den Günter schon ein paar Jahre. Er passt menschlich sehr gut zu uns und wird unserem Verein Auftrieb geben.“ Auch Tackle-Sponsor Diethard Schmiedecke (Fishing Tackle Max, Hadmersleben) freut sich über die Neuzugänge beim AC Suletal: „Dem AC Suletal kann ich zu ihren neuen Teammitgliedern nur gratulieren“, so Schmiedecke. Und weiter: „Beide, also Horler und Windel, sind ganz erfahrene und erstklassige Stippfischer.“ Er sieht als langjähriger Partner des AC Suletal auch für sein Business neue Potentiale. Denn sein Unternehmen gehört in Deutschland zu den besten Anbietern in Sachen professioneller Angler-Bedarf und ist u.a. exklusiver Vertreiber der italienischen Marke Tubertini, Europas größter Anbieter in diesem Sektor. Fishing Tackle Max möchte zukünftig die Möglichkeiten nutzen, zusammen mit den Sportlern neue Produkte zu kreieren. Mit den starken Leuten beim AC Suletal sind nun die besten Voraussetzungen dafür geschaffen.

Auch Deine Meinung ist gefragt!
2 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren
  • Stipper74
    :)
    Leider wird es nicht leicht sein die Jungs aus Sulingen zu schlagen, die haben auch letztes Jahr hier bei uns fast jedes Angeln gewonnen und sind hier für mich schon eine Macht an der Aue. Aber ich freue mich auf die nächste Saison und ob mit oder ohne Verstärkung, gewinnen wollen wir doch alle immer und die Aue (wo die meisten Angeln stattfinden) ist anspruchsvoll :) Ich wünsche euch jedenfalls viel Erfolg, lg Kai
  • poleman
    Dickes Ding
    Hallo, da haut der FC Suletal inkl. Sponsor aber mächtig auf den Lack... Mir persönlich gefallen Clubs besser, die nicht zusammen gekauft wurden, sondern die aus einem Verein und aus einer Region kommen.Natürlich ist es aber legitim, was die Suletaler machen. Trotzdem bin ich gespannt, ob sich der Club wirklich in Deutschland durchsetzen kann....denn von internationalem Erfolg kann man wohl vorerst nur träumen und selbst das ist schon sehr hoch gegriffen.Sicher zählen nicht nur hochkarätige Namen um erfolgreich zu sein, dazu gehören sicher noch einige andere Faktoren. Also, Clubs und Vereine...zeigt den Suletalern...dass Geld nicht alles ist!! :-) MfG