FTMAX News 2013

  • von FTMAX
  • 28. Februar 2013 um 09:00
  • 0
Neue Ruten, neue Futtermittel und jede Menge an nützlichen Zubehörteilen: Fishing Tackle Max bietet auch im Jahr 2013 Equipment für die ganze Bandbreite des modernen Friedfischangelns.

A. Kopfruten

Geht es um Kopfruten aus dem Hause Tubertini, so weiß auch als Angler seit jeher, woran man ist: Herausragende Poles mit durchdachter Ausstattung und begeisterndem Design. Auch die neuen Modelle der italienischen Kult-Marke machen da selbstverständlich keine Ausnahme.

Die Ruten sind weiterhin mit dem „Pro Slide Tip“ (PST) ausgestattet, d.h. die Kits sind bereits mit solide eingearbeiteten Teflonhülsen versehen und ein lästiges Einkürzen der Spitzen ist damit überflüssig. Im Folgenden sollen die eindrucksvollsten Ruten-Neuerscheinungen und zwei wohlbekannte Leistungsträger aus dem Vorjahr näher beleuchtet werden.

I. Concept-8 - 13 m - 871 Gramm

Wenngleich das 9-teilige Rutenkonzept der Evola-Reihe sich über Jahre hinweg bewährt hat, war es für die Ingenieure aus dem Hause Tubertini nun an der Zeit, einen radikalen Neuanfang zu starten. Herausgekommen ist eine 8-teilige Kopfrute der Extraklasse, die eine neue Ära im Segment der Tubertini-Poles einläutet. Durch die neue Einteilung der Rute konnte eine beeindruckende Schnelligkeit des Blank erreicht werden, der selbst die blitzschnellen Evola-Modelle noch etwas in den Schatten stellt.

Das neue Rutenkonzept erforderte natürlich auch eine Überarbeitung der zugehörigen Kits, was gerade deutschen Anglern besonders in die Karten spielt. So sind die Topsets zur Concept-8 in der vierteiligen Version nunmehr 5,90 Meter lang und damit endlich auch für die tiefen Gewässer Deutschlands geradezu prädestiniert. Dreiteilige Kits erreichen bereits eine ansehnliche Länge von 4,30 Metern.

Kit-Spezifikationen:

„Original“
- 3-teilig  4,30 m / 79 g
- 4-teilig  5,90 m / 156 g

„Carp“
- 3-teilig 4,30 m / 85 g
- 4-teilig 5,90 m / 166 g

„Strong“
- 2-teilig 2,80 m / 41 g
- 3-teilig 4,30 m / 99 g
- 4-teilig 5,90 m / 213 g

II. Concept-8 Carp Tech - 13 m - 916 Gramm

Passend zur Concept-8 gibt es eine kräftige Mulettorute mit dem Namenszusatz „Carp Tech“, die immer dann zum Einsatz kommt, wenn richtig schwere Aufgaben erledigt werden müssen. Die beeindruckende Kraft der Concept-8 Carp Tech wird auch Sie schnell in ihren Bann ziehen und dafür sorgen, dass Sie sich auch in der herbsten Strömung wohl fühlen.

III. Evola 9500 - 13 m - 880 Gramm

Wer das Vorgänger-Modell schon beeindruckend fand, wird von der neuen Evola 9500 begeistert sein. Das neue Spitzenmodell der Marke ist nicht nur spürbar steifer, sondern sogar noch stabiler konstruiert. Bei der Entwicklung der Evola 9500 wurden alle Abschnitte überarbeitet und schließlich eine Optimierung des Profils und des Durchmessers vorgenommen. Die neue Rute ist aber weiterhin mit den Kits des Vorgänger-Modells kompatibel und vertraut weiterhin auf das bewährte 9-Teile-Konzept.

IV. Extreme Match 7800 - 13 m - 943 Gramm

All diejenigen, welche gerne ein etwas dickeres Handteil bevorzugen, werden bei der Extreme Match 7800 fündig. Als steife Kanalrute eignet sich diese Rute besonders für das feine Angeln auf Brassen, Rotaugen und Güstern.

V. Extreme Carp 6500 und Extreme Carp 5000

Zwei Ruten aus dem Vorjahr, die nichts von ihren Stärken eingebüßt haben. Gerät für stärkste Belastungen findet der Angler in Gestalt der „Extreme Carp“ Ruten. So steht jeweils eine 6500er und eine 5000er zur Verfügung. Beide Ruten zeichnen sich durch ihre Robustheit aus und müssen sich auch nicht vor den größten „Flussmonstern“ fürchten. Soll es auf Barben oder Karpfen gehen, sind Sie mit den Extreme Carp Poles bestens gewappnet.


VI. FTM 110 - 11 m - 1080 Gramm

Wir haben alle einmal klein angefangen. Deswegen steht mit der FTM 110 nun eine solide Einsteigerrute mit 11 Metern Länge zur Verfügung, die trotz ihrem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis mit einem unerwartet direkten Handling beeindruckt. Bei der FTM 110 gilt: Tubertini-Qualität zum Einstiegspreis.

B. Feederruten

„Alles oder nichts!“ - Dass diesem Grundsatz bei der Entwicklung der erstklassigen Feederruten der Next Generation-Range oberste Priorität eingeräumt wurde, davon konnte man sich als Angler nun bereits eingehend selbst überzeugen. In bewährter Zusammenarbeit mit der italienischen Edelmarke Tubertini setzt Fishing Tackle Max für die Feedersaison 2013 nun mit zwei federleichten Light-Feederruten noch einen oben drauf.

Unter dem Namen „Light Feeder“ vervollständigen die beiden 3,30 und 3,60 Meter langen Ruten das Feederruten-Segment der Next Generation-Range. Durch den Einsatz besonders leichter und gewohnt hochwertiger Materialien reagieren die Blanks der Ruten blitzschnell und ermöglichen so eine ideale Bissausbeute auch bei heiklen Bedingungen. Während die 3,30 Meter lange Version gerade einmal 140 Gramm, ihre große Schwester in 3,60 Metern 150 Gramm. Ein unermesslicher Vorteil, gerade wenn es darum geht, kleinere Fische wie Rotaugen und Güstern im stundenlangen Akkord zu beangeln. Der ergonomisch geformte Rollenhalter setzt schließlich das i-Tüpfelchen auf den runden Eindruck der Light Feeder.

Aber keine Sorge, die „Light Feeders“ haben es trotz ihres Namens faustdick hinter den Ohren! Denn die filigranen Ruten haben sich bereits wärmstens beim Angeln auf dicke Fische wie etwa Karpfen im Method-Bereich empfohlen. Dort sorgt die wunderbar parabolische Rutenaktion für ungeahnte Fischkontrolle. Endlich wird erbarmungsloses „Gegenhalten“ möglich ohne einen Fischverlust befürchten zu müssen. Die Ruten werden jeweils mit drei hochwertigen Kohlefaser-Spitzen in 0,75, 1 und 1,5 oz ausgeliefert.

C. Futtermittel

Mittlerweile hat sich die Qualität der Futtermittel aus dem Hause Fishing Tackle Max herumgesprochen. Doch dies ist beileibe kein Grund, einen Gang herunter zu schalten. Stattdessen präsentiert FTMAX in diesem Jahr mit der „Euro Master Mix“-Produktlinie ein spezielles Futtermittelprogramm für den Posenangler, welches nach den Vorgaben von Posen-Spezialist Günter Horler ins Leben gerufen wurde. Auch die Next Generation-Range von Matthias Weigang hat fängigen Zuwachs bekommen.

I. Die Euro Master Mix Futtermittel

Wenn man als Angelgerätehersteller einen Posenangler von internationalem Format wie Günter Horler in seinen Reihen hat, dann will man diese natürlich nicht nur mit Top-Ausrüstung und erstklassigen Angelködern versorgen. Keine Frage, über kurz oder lang musste auch ein Futter her, welches allen Vorgaben anspruchsvollster Posen-Angelei auf höchsten Internationalen Niveau entspricht.

1. Euro Bream – der Brassen-”Magnet”

Unter dem Namen „Euro Bream“ versteckt sich das wohl vielseitigste Futter der neuen Euro-Futtermittelserie. Dank seiner mittleren Bindung kann das Futter universal eingesetzt werden: Egal ob im Fluss (bis mittlere Strömung von rund 12 Gramm), See oder Kanal – mit „Euro Bream“ sind Sie immer auf der sicheren Seite, wenn es auf Brassen gehen soll. Die natürlich braune Färbung des Futters sorgt dafür, dass auch misstrauische Fische keinen Verdacht schöpfen und genüsslich auf unserem Futterplatz fressen. Für einen zusätzlichen optischen Reiz sorgen orange Partikel in der Mischung, sodass auch Fische in stark beangelten Gewässern noch neugierig auf den Futterplatz werden. Lockstoff: Vanille/Spekulatius. Körnung: mittel. 

2. Euro Roach – Kleinfischfutter der Extraklasse

Ein gutes Rotaugenfutter muss ganz spezielle Vorgaben erfüllen. Einerseits muss es besonders aktiv sein, um die Silberlinge möglichst schnell an den Angelplatz zu dirigieren. Andererseits muss das Futter jedoch auch genügen Partikel enthalten, welche die vorsichtigen Rotaugen lange auf dem Platz hält. Diese Vorgaben erfüllt das bewusst feinkörnig gehaltene „Euro Roach“ par excellence und sorgt mit einem gehörigen Anteil an feinen Rösthanf und Kokosmehl für eine unwiderstehliche Lockwirkung unter Wasser. Eine Note Salz im braun-gefärbten Futter garantiert, dass auch winterträge Fische besonders schnell auf die Futtermischung ansprechen. Lockstoff: natürliche Röstaromen. Körnung: fein.

3. Euro River – Futter für die extremen Aufgaben

Immer wenn es gilt, besonders große oder extrem viele Fische zu fangen, ist das „Euro-River“ die favorisierte Futtermischung von Günter Horler. Die extrem gute Bindung des gelben Futters mit mittlerer Körnung ermöglichen es, auch bei Strömungen, welche Posengewichte von rund 30 Gramm erforderlich machen, auch eine große Menge an Ködern sicher auf den Flussgrund zu befördern. In drei Schritten angefeuchtet erhöht sich die Klebkraft der Mischung sogar noch weiter, sodass selbst quirlige Maden in großen Mengen im Futterball versenkt werden können. Rote Partikel in der Mischung sorgen dafür, dass die Mischung auch in trübem Wasser wahrgenommen wird. Lockstoff: Lacto/Vanille. Körnung: Mittel.

4. Euro Heavy – Futter für reißende Strömung

Dort, wo die Klebkraft des „Euro River“ nicht mehr ausreicht, schlägt die Stunde von „Euro Heavy“. So ist die Mischung besonders grob gehalten und verfügt über eine extreme Klebkraft. Damit ideal in reißenden Strömungen von über 30 Gramm. Lockstoff: Lacto/Vanille. Körnung: Grob. 

5. Euro Lake – speziell für die Angelei im Stillwasser

Mit „Euro Lake“ steht dem ambitionierten Matchangler ab sofort ein extrem fängiges Futter für den See zur Verfügung. Je nachdem, ob mit Stipp- oder Matchrute geangelt werden soll, kann die Mischung durch unterschiedliche Zugabe an Wasser für die jeweilige Situation angepasst werden. Die Mischung verfügt über eine mittlere Bindung, sodass ggf. auch langanhaltende Locksäulen im Wasser erzeugt werden können. Gerade beim Angeln auf Güstern und kleine Brassen im Mittelwasser unschlagbar. Lockstoff: Lacto/Vanille. Körnung: mittel. 

6. Euro Spice – Wenn gar nichts mehr geht.

Sie bekommen nur zaghafte Anbisse? Oder gar schlimmer, überhaupt keine Anbisse? Oft steht man an stark beangelten Gewässern genau vor einer derartigen Problematik. Immer, wenn also gar nichts mehr zu gehen scheint, lohnt ein Versuch mit dem hochdosierten „Euro Spice“. Die für Seen und Kanäle konzipierte Mischung setzt auf ein extrem starkes Spekulatius-Zimt-Aroma, gelben und roten Futterpartikeln und einer mittleren Bindung. Lockstoff: Spekulatius-Zimt. Körnung: mittel. 

7. Die Euro Master Mix Bait Booster

a) Lacto Spezial

Es gibt nicht viele Lockstoffe, mit denen junge Hüpfer und alte Hasen des Friedfischangelns gleichermaßen etwas anfangen können. Doch vieles, was schon vor Jahrzehnten tolle Fänge ermöglichte, bringt Euch heutzutage noch zuverlässig seine Fische zu Tage. Allen voran der legendäre Lacto-Zusatz, der vor allem im Sommer unschlagbar sein kann. Lacto Spezial – ein Lockstoff-Klassiker, den jeder Friedfischangler in seinem Arsenal haben sollte.

b) Super Cappuccino

Wir alle wissen, dass eine Tasse Kaffee ab und an Wunder wirken kann. Was bei Menschen wirkt, das kann bei Fischen ja nicht verkehrt sein, oder? Und tatsächlich, mit dem neuartigen Lockstoff Super Cappuccino bringen Sie selbst träge Fische ordentlich auf Touren.

c) Spezial Brassen

Brassen sind manchmal mehr als wählerisch. Ein Nachwürzen des Futters mit dem neuen Brassen Spezial kann dann wahre Wunder bewirken und die vorher doch so scheuen Schlemmermäulchen zum beherzten Anbiss verleiten.

     

II. Die Next Generation Futtermittel

Wer dachte, die Firma Fishing Tackle Max hätte langsam aber sicher ihr Pulver in Sachen “Futtermittel für Feederangler” verschossen, der wird nun eines besseren belehrt. Mit breiter Brust präsentiert die deutsche Futtermittelmanufaktur, drei brandneue Futtersorte von ihrem Feeder-Mastermind Matthias Weigang. Das “Competition Mix”, “Competition Mix Black” und das “Sweet Competition Mix” vervollständigen in Zukunft die umfangreiche Next-Generation-Futtermittelpalette.

Die drei neuen Futtersorten stehen der bisherigen Auswahl an NG-Futtermitteln in nichts nach – auch sie wurden über Jahrzehnte hinweg auf hochkarätigen Events im In- und Ausland von Matthias Weigang erprobt und haben ihre Fängigkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Natürlich kommen auch die neuen Sorten gänzlich ohne Lockstoff aus, sondern setzen lieber auf die natürliche Duftnote der hochwertigen Einzelmehle. Deswegen können alle Futtersorten untereinander auch bedenkenlos gemischt werden.

1. Competition Mix Black

Mit diesem Allround-Futter für klare Gewässer und die kalte Jahreszeit, welches große Rotaugen und Brassen zuverlässig selektiert, ist man gerade für die schwierige Winterangelei auf der sicheren Seite. Der geringe Sättigungswert der Mischung sorgt dafür, dass die Fische nicht zu schnell gesättigt werden. Bunte Partikel in der Mischung versehen die Mischung auch optisch mit dem nötigen Pepp und verleiten selbst vorsichtige Fische zum Anbiss. Das bewusste Weglassen von künstlichen Lockstoffen macht es kinderleicht, das Futter mit allen anderen am Markt erhältlichen Futtersorten zu kombinieren. Sie lieben es Ihr Futter schnell auf vorherrschende Gegebenheiten anzupassen? Dann sind Sie beim Black Competition goldrichtig. 

2. Competition Mix

Der Name „Competition Mix“ ist bei diesem Futter Programm. So hat sich diese besondere Futtermischung auf hochkarätigen Friedfischevents in den ausgewiesenen Angel-Nationen der Niederlande und Belgien als mehr als fängig erwiesen. Denn gerade, wenn es gilt, eine erhebliche Menge an “Schnittwurm” auf Grund zu bringen, spielt dieses Futter seine Stärken voll aus und sorgt auf dem Grund für eine gute Wolkenbildung.
Die hellgelbe Futtermischung zeichnet sich durch eine feine Struktur aus und bildet einen gleichmäßigen Futterteppich auf dem Grund. Eine Eigenschaft, welche die Mischung zur ersten Wahl macht, soll es auf Brassen an Gewässern mit schlammigem Untergrund gehen. Mit wenig Wasser angefeuchtet sorgt das Futter für eine gute Wolkenbildung, die Fische schnell an den Angelplatz lockt. Die ausgewählten hochwertigen Einzelkomponenten der Mischung verleihen dieser einen besonders intensiven Eigengeruch – eine Zugabe von weiterem Lockstoff damit unnötig. 

3. Sweet Competition Mix

Mit dem besonders süß gehaltenen „Sweet Competition Mix“ steht dem modernen Friedfischangler eine ausgewiesene Großfisch-Futtermischung für die warmen Monate zur Verfügung. Dabei regt der süße Geschmack des Futters nicht nur den Fresstrieb der Fische an, sondern hält diese auch besonders lange auf dem Futterplatz. Das „Sweet Competition Mix“ ist ein goldgelbes Futter von mittelfeiner Struktur. Diese Eigenschaften machen das Futter zur Allround-Mischung, die besonders dicke Brassen, bullige Alande sowie gewichtige Karpfen anspricht. Die Mischung eignet sich hervorragend für das Angeln in Seen, Kanäle und mäßig strömenden Gewässern. Durch seinen extrem hohen Anteil an Waffelmehl erhält das Futter ein besonders großes Maß an Volumen und löst sich extrem schnell aus dem Futterkorb.

4. Die neuen Next Generation Bait Booster

Alles in allem steht und fällt der Fangerfolg beim Feederangeln damit allzu oft schon mit der Auswahl des richtigen Grundfutters. Denn dieses muss nicht nur die zugegebenen Köder auf den Grund bringen, sondern auch die Lockfunktion für uns übernehmen. Doch was mache ich, wenn ich urplötzlich eine ganz andere Fischart beangeln muss, als ich zuvor gerechnet habe? Dann muss improvisiert werden, d.h. die Eigenschaften des Grundfutters bzw. sein Geschmack angepasst werden. Beste Dienste in solchen Ausnahmesituationen leisten uns ab sofort die FTMAX “Bait Booster”. Die neuen Streuwürzer sind erhältlich in den Sorten Brassen, Rotaugen, Karpfen, Barbe und Lacto Spezial.

   

III. Amino Flash Wolkenbilder und Mückentrenner

An einigen Ausrüstungsgegenständen kommt man als Friedfischangler einfach nicht vorbei. Manche Utensilien fallen selbst dem angeltechnisch nicht gerade bewanderten Menschen sofort ein: Rute, Rolle, Sitzgelegenheit und eben noch etwas Kleinkram wie Haken, Bleie etc. Doch Sie als Friedfischangler wissen natürlich genau, dass man auch in Sachen Futtermittel und Futterzusätzen heutzutage einen gewissen Grundstock an unverzichtbaren “Basics” benötigt.
Derartige grundlegende Zutaten für einen erfolgreichen Angeltag findet man als Friedfischangler in der “Amino Flash”-Serie von Fishing Tackle Max. Zwei besondere “Pülverchen” verdienen dabei eine gesonderte Betrachtung, sind sie doch die wohl wichtigsten Utensilien gerade für Stippangler: ein Mückentrenner und ein Wolkenbilder, der gleich in drei verschiedenen Farben zu haben ist.

1. Wolkenbilder

Egal ob schwarz, rot oder gelb – mit dem FTMAX Wolkenbilder zaubern Sie im Handumdrehen eine verführerische Lockwolke unter Wasser. Entweder pur im Polecup oder im Futterball sorgt der Wolkenbilder dafür, dass Ihrem Futterplatz kein Fisch mehr widerstehen kann.

2. Mückentrenner

Qualitativ erstklassige Zuckmückenlarven sind nur die halbe Miete. Denn selbst, wenn vor einem prächtig rot gefärbte Larven liegen, wollen diese erst noch getrennt werden. Hervorragende Dienste leistet dabei der FTMAX Mückentrenner. Einfach eine Portion Mückentrenner auf die zu trennenden Larven geben und beides ordentlich vermengen. Dann mit der flachen Hand und unter leichtem Druck mit kreisenden Bewegungen die Mückenlarven voneinander trennen – et voilà: Zuckmückenlarven, wie sie sein müssen.   

IV. La Sirene – X21

Keine andere Abkürzung sorgt in Friedfischanglerkreisen für mehr Wirbel:

"X 21" - dieses Kürzel verbinden eingefleischte Spezis und Gelegenheitstäter gleichermaßen mit ganz außergewöhnlichem Duft, hochwertigsten Einzelkomponenten und garantierten Fangerfolg.

Mit dem französichen Erfolgsprodukt wurden über Jahrzehnte hinweg unzählige nationale und internationale Titel im Friedfischbereich eingefahren.
Gerade dann, wenn einmal nichts mehr zu gehen scheint, bringt die Wunderwaffe aus Frankreich doch noch den ein oder anderen Anbiss ein. Kein Wunder, dass dieses magische Futter nach seinem plötzlichen Verschwinden vom deutschen Markt ein klaffendes Loch ins Repertoire der Friedfischangler riss. Verfechter der französichen Geheimrezeptur mussten sich lange zähneknirschend mit diversen Nachahmungen begnügen. Alle Liebhaber der einzig wahren X 21 - Futtermischung können nun aufatmen: Die Legende ist endlich zurück auf dem deutschen Markt.

Ab sofort ist das legendäre Futtermittel X 21 über Fishing Tackle Max an den Fachhandel lieferbar. Dem Friedfischangler steht dabei die naturbelassene, rote oder gar gelbe Variante zur Auswahl - und damit einem erneuten Siegeszug des französichen Exportschlagers auch in deutschen Landen nichts mehr entgegen.

D. Zubehör

I. Abroller

Nichts ist ärgerlicher, als wenn ein stattlicher Fisch im Drill an der Kopfrute verloren geht, weil man mehr mit dem Kampf gegen einen wackeligen Abroller beschäftigt ist, als mit dem eigentlichen Angeln selbst. Teuer wird es dazu, wenn wackeliger Abroller durch eine heftige Windböe umgerissen oder versehentlich beim Abstecken umgestoßen wird und man am Ende vor einem Haufen teurer Kohlefaser-Teile sitzt.

Ein besonders stabiler und genau ausrichtbarer Abroller muss also her, will man beim Angeln mit der Kopfrute ungetrübten Spaß erleben. Mit dem neuen V-Abroller aus dem Hause Tubertini steht nunmehr endlich eine durchdachte Lösung für Sie parat, der es in Sachen Justiermöglichkeiten und Standfestigkeit an nichts mangelt. Nicht nur die Beine können je nach Bedarf ausgezogen werden, sondern auch der Winkel der V-Aufnahme entsprechend verändert werden. Damit wird selbst das Abstecken an steilen Ufern zu einem Kinderspiel.

II. Kescherköpfe

Gleich zwei neue Kescherkopf-Modelle warten 2013 auf ihren ersten Fischkontakt. Beide Kescherköpfe sind aus soliden, gekanteten Aluminiumprofilen und robustem Monofil-Maschen gefertigt und garantieren daher lange Freude beim Einsatz.

Die neuen Kescherköpfe trocknen nicht nur im Handumdrehen nach dem Angeln, sondern sind auch beim Landen eines Fisches ein wertvoller Vorteil. Schließlich bieten die monofilen Keschermaschen einen verschwindend geringen Wasserwiderstand und der Keschervorgang wird zum Kinderspiel. Das größere Modell ist mit EVA-Auftriebskörpern ausgestattet, um das Einnetzen eines Fisches zu erleichtern.

III. Match-Zoomer „FTM 33“

Günter Horler und die Matchrute, das gehört einfach zusammen. Deswegen war es für Fishing Tackle Max auch eine Herzensangelegenheit, Günter bei der Suche nach einem neuen Zoomer-Modell tatkräftig zu unterstützen. Nach einjähriger Testphase war sich Günter dann sicher: Der „FTM 33“ ist ein Match-Zoomer der Spitzenklasse.

Durch die durchdachte Form und das geringe Eigengewicht der Pose fliegt diese besonders zielgenau und vor allen Dingen extrem weit ohne das Zoomer-typische Trudeln im Wurf. Die Pose zeichnet sich weiterhin durch einen robusten Körper aus Hartschaum und einen besonders langen Metallstift aus, der die Pose weit genug von der Hauptbebleiung weg hält und damit zufällige Beschädigungen am Körper durch aufschlagendes Blei verhindert.

Auch in Sachen Vielseitigkeit kann der FTM 33 auf ganzer Linie punkten: Eine ganze Reihe an Antennen stehen zur Verfügung, sodass der Match-Zoomer im Handumdrehen an wechselnde Bedingungen angepasst werden kann. Erhältlich in den Gewichten von 4-16 Gramm und damit sowohl für den See, Kanal oder gar Fluss geeignet.

IV. Futterkörbe

Endlich können die Feederangler auf durchdachte Futterkörbe aus der Next Generation-Produktlinie zugreifen. Sowohl Draht-, als auch Kunststoff-Futterkörbe in verschiedenen Größen lassen nunmehr die Herzen der Futterkorbangler höher schlagen.

Fragen? Nur raus damit!

Als Besucher auf dem FTMAX-Messestand bei der diesjährigen Stippermesse kann man schließlich wählen, welchen Topangler des Unternehmens man mit Fragen rund um das schönste Hobby der Welt löchern will.

Sie interessiert, welche Taktik Günter Horler zu seinem Sieg bei der Europameisterschaft oder bei den International Anglers Meetings am Silokanal verhalf? Oder vielleicht von Feeder WM-Sektorensieger und dem einzigen deutscher King of Clubs-Sieger Matthias Weigang, wie man Brasse & Co. am effektivsten mit der Feederrute überlistet? Wie auch immer Sie sich als Besucher des FTMAX-Messestandes auf der diesjährigen Stippermesse am Ende entscheiden, eines ist sicher: Bei FTMAX sind Sie mit Ihren Fragen richtig!

Folgende Personen von A-Z stehen Ihnen auf der Stippermesse in Bremen in diesem Jahr mit Rat und Tat zur Seite und laden Sie herzlich auf den Stand von Fishing Tackle Max ein:

Bernd Bormann – Johannes Böhm - Axel Feld - Andreas Fuetz - Henry Hoffmann - Nicole Hohlfelder - Günter Horler – Jörg Iversen - Tobias Klein - Helmut Klug - Jens Koschnik - Mayk Krutzikowski - Jens Marek - Torsten Orlowski – Thomas Reinl - Diethard Schmiedecke - Max Schmiedecke – Marita Ulpinnis - Ivo Vince – Matthias Weigang

PS: Viele der vorgestellten Produkte finden sich auch online auf dem Youtube-Channel von Fishing Tackle Max – www.youtube.com/fishingtacklemaxtv. Bis zum Messe-Sonntag steht Ihnen dort jeden Tag ein neues Produkt-Video zum Abruf bereit.

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren