FTMax präsentiert Streuwürzer "Bait Booster"

  • von Text und Bilder: Tobias Klein
  • 29. Januar 2013 um 02:09
  • 0
Karpfen:
Es kann nicht süß genug sein, soll es auf die gewichtigen Bartelträger gehen. Das intensive Aroma des Bait Booster "Karpfen" macht selbst mageres, würziges Futter zur zuckersüßen Kalorienbombe für Karpfen.

Brassen:

Manche Lockstoffe haben einfach eine schier magische Wirkung auf Brassen. Allen voran können die Rüsselträger einer kräftigen Karamell-Note nicht widerstehen. Der Bait Booster "Brassen" setzt auf diesen jahrzehntelang bewährten Lockstoff, der auch heutzutage nichts von seiner Fängigkeit eingebüßt hat.

Rotaugen:

Silberlinge mögen es würzig. Gerade wenn es auf Rotaugen gehen soll, hat man mit einer verführerischen Lockwolke aus Gewürzen einen unglaublichen Vorteil. Eine fängige Gewürzkomposition steht Ihnen nun mit dem Bait Booster Rotaugen zur Verfügung

Barben:

Anrüchig ans Ziel: Eine deftige Käsenote im Futter hat schon etliche Großbarben aus den Fluten gekitzelt. Wo man einst noch frischen Parmesankäse unters Grundfutter reiben musste, kann man ab sofort getrost auf den Bait Booster "Barbe" zurückgreifen.

Für den Fall der Fälle: FTMax präsentiert Streuwürzer \"Bait Booster\"

Warum gewinnt die moderne Feederangelei Monat für Monat mehr Anhänger? Etwa aufgrund des deutlich geringeren Aufwand an Vorbereitung vor dem Angeln? Mag sein. Denn was braucht man schon groß? Sitzkiepe, Feederrute samt Rolle, einige Futterkörbe, eine Handvoll Köder und ein Kilogramm an Grundfutter - schon kann's losgehen.

Oder liegt es am Ende doch eher daran, dass man als Feederangler ein Stück mehr gefordert ist, als man es etwa mit der Posenrute wäre? Viele mögen nun einwenden, worin denn bitteschön die große Herausforderung liegen mag. Einen mit Futter gefüllten Korb in den Fluten zu versenken und dann mit verschränkten Armen auf den Anbiss zu warten, das kann doch wohl ein jeder. Dem halte ich entschieden entgegen, was man denn aber bitte tun kann, falls eben gerade dieser Anbiss ausbleibt?

Dem Köder verführerisches Spiel einhauchen und damit einen Biss provozieren? Klappt mit dem Futterkorb nicht, allenfalls kann man den Korb mit etwas Gefühl über den Grund ziehen. Klar, man kann zusätzlich mit auftreibenden Ködern arbeiten, ein "natürliches Spiel" sieht aber anders aus. Mit der Feederrute ist und bliebt man also im großen und ganzen auf den Gewässergrund beschränkt. Meiner Ansicht nach der größte Nachteile gegenüber der Posenangelei. Freilich ist diese sture Präsentation auf einem Punkt - gerade in herber Strömung - gleichzeitig der größte Vorteil gegenüber der Posenangelei. Schließlich lieben gerade Brassen und andere kapitale Flussfische einen statisch angebotenen Köder auf dem Gewässergrund.

Alles in allem steht und fällt der Fangerfolg beim Feederangeln damit allzu oft schon mit der Auswahl des richtigen Grundfutters. Denn dieses muss nicht nur die zugegebenen Köder auf den Grund bringen, sondern auch die Lockfunktion für uns übernehmen. Doch was mache ich, wenn ich urplötzlich eine ganz andere Fischart beangeln muss, als ich zuvor gerechnet habe? Dann muss improvisiert werden, d.h. die Eigenschaften des Grundfutters bzw. sein Geschmack angepasst werden. Beste Dienste in solchen Ausnahmesituationen leisten uns ab sofort die FTMax "Bait Booster".

Mit diesen Streuwürzern kann das Grundfutter in Sekundenschnelle neu aromatisiert werden und an die jeweilige Zielfischart angepasst werden. In der Anwendung sind die neuen Bait Booster genauso einfach wie wirksam: Eine Prise Bait Booster in den Futterkorb geben oder direkt unters feuchte Grundfutter rühren. Natürlich kann man die Bait Booster nicht nur für den Feederbereich benutzen, sondern lassen sich auch ganz vorzüglich bei der Posenangelei nutzen.

Die neuen Streuwürzer sind ab sofort an den Fachhandel lieferbar und erhältlich in den Sorten Brassen, Rotaugen, Karpfen, Barbe und Lacto Spezial. Damit sollte am Ende für jeden Geschmack ein Bait Booster dabei sein.

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren