Matthias Weigang voller Begeisterung und Zuversicht

  • von Johannes Böhm
  • 22. Februar 2012 um 00:24
  • 6
Ende Januar mache ich mich mit Matthias Weigang auf den Weg zum Angeln nach Ketzin. In Brandenburg halten wir noch schnell bei Hooks and more Angelsport, in Person bei Jan Malecki an. Braucht Matthias doch noch eine Tageskarte für die Havel. Die Strecke in Ketzin, OT Gutenpaaren ist ja nun schon durch das Tubertini Rollenruten Gemeinschaftangeln aus dem Jahr 2011 bekannt, fingen hier die Teilnehmer Gewichte von bis zu 44 kg. Allerdings fand diese Veranstaltung ja im Sommer statt, gespannt war auch ich wie die Fische nun im Winter reagieren würden. Das Wetter hier in Brandenburg, Ende Januar, ist mild - haben wir doch immerhin 5°C.

Seit dem Wechsel von Matthias zu Fishing Tackle Max dreht sich viel. Man arbeitet hier auf Hochtouren um für die neue Saison, wirkliche Innovationen auf den Markt zu bringen. Matthias selber ist gespannt was die Entwicklungsarbeiten am Ende den Angler erwarten lassen können. Dass es sich um Produkte der Extraklasse handeln wird, steht jetzt schon fest.

Am Wasser angekommen machen Matthias und ich als erstes eine kleine Runde an der Strecke entlang, ist er doch das erste Mal hier an der Havel. Die Worte aus dem Auto „Man gibt es hier viel Wasser, ist das geil“ werden hier fortgesetzt von „hier muss es doch Fische ohne Ende geben.“

Die Strecke in Ketzin, OT Gutenpaaren
Die Strecke in Ketzin, OT Gutenpaaren

Hauptaugenmerk unseres heutigen Testens soll auf der neuen Feederrutenserie der Firma Tubertini / Fishing Tackle Max liegen. Für die neue Saison werden zur Zeit drei neue Feederruten der Spitzenklasse produziert. Gekennzeichnet sind die Ruten durch verschiedene Wurfgewichte und verschiedene Längen. Als erstes eine Heavy Feeder 4,20 m, zweitens eine Medium Heavy in 3,90 m und drittens eine Medium Feeder in 3,60m. Im Lieferumfang werden später verschieden Spitzen enthalten sein, natürlich werden auch alle Spitzen einzeln erhältlich sein. Als Rolle nutzen wir die alt-bewehrte Tubertini Vertigo in 5500.

Futter trocken
Mastermix
Als Futter verwenden wir das am Ende der Entwicklungsphase stehende Fishing Tackle Max „Master Mix“, entsteht hier ein aus hochwertigen Einzelmehlen zusammengesetztes Futter nach Rezept von Matthias Weigang. Viel kann da nicht mehr schief gehen.

Die Montage
Montage
Matthias beauftragt mich mit dem Anrühren des Futters, „auf keinen Fall so nass wie mit der Matchrute“ höre ich ihn einige Male rufen, während er die Seitenarmmontagen mit einem 40 g Korb an die Ruten bringt. Habe ich doch schon einige tausend Kilo Futter angerührt, ist es das erste Mal, dass ich mit einer Feederute angeln gehe, geschweige denn Futter für einen Futterkorb angerührt hätte.Die letzte Befeuchtungsphase lasse ich ihn deshalb lieber selber machen.

Das erste Mal Feederangeln bedeutet für mich auch während der ersten Würfe zuerst Gewöhnung an das unbekannte Gerät. Matthias zeigt mir die Wurftechnik, ich mache einige Würfe, so schwierig ist das mit den Ruten nicht.

Es handelt sich wohl um Anfängerglück, dass bei mir die Spitze zuerst wackelt, so ganz genau kann ich natürlich nicht einschätzen wann der richtige Moment für den Anschlag ist. Die ersten beiden Versuche gehen selbstverständlich ins Leere. Alle guten Dinge sind drei, denn beim dritten Versuch der erste Brassen.

Der Drill
Ein weiterer Biss für Matthias Weigang - Slideshow -

Auch der Profi im Feederbereich fängt seinen ersten Brassen in der Havel. „Was fängt man hier nur im Sommer, wenn man im Winter schon solche Fische fängt“ höre ich ihn immer wieder sagen. Am Ende setzt sich Matthias mit seiner Erfahrung und Klasse sauber durch. Er fängt in 4 Stunden 20 Brassen, während ich drei im Kescher hab. Mit der Matchrute hätte ich wohl den einen oder anderen mehr gefangen.

Ein super Ergebnis für einen kalten Januartag. Matthias Weigang und Johannes Böhm
Ein super Ergebnis für einen kalten Januartag. Matthias Weigang und Johannes Böhm

Matthias Weigang und Fishing Tackle Max veranstalten hier am Wochenende vom 09.06-10.06.2012 ein Feederruten-Koppel-Fischen. Die Ausschreibung für diese und auch für andere hervorragende Veranstaltungen sowie weitere interessante News findet ihr unter www.ftmax.de.
Auch Deine Meinung ist gefragt!
6 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren
  • JensBRB666
    aus Brandenburg
    Super Bericht
    Auch wenn ich leider nicht dran teilnehmen kann so freu ich mich doch auf das Turnier und werd bestimmt wieder ne ganze Menge interessanter und neuer Dinge dort sehen.
  • AlexHaupt
    aus Falkensee
    Toller Bericht! Freu mich auf Euch alle!
    Hallo Johannes und Matthias, wieder ein super Bericht, konnte mich ja selbst vor Ort davon überzeugen und wer nur diese tollen Bilder gemacht hat. ;-). Bald ist es ja so weit. Viele Grüße Alex
  • ralle178
    Vorfreude
    Wenn ich euren Kescher so sehe, freue ich mich noch mehr auf den Juni . Auf ein Ende der Eiszeit!!!
  • brassenjoe
    aus Hohengöhren
    Hallo Johannes
    Finde ich sehr gut wie du uns mit deinen Berichten während der Wintermonate bei Laune hälst. Hat man wenigstens mal was zu lesen wenn man(n) sich selber schon nicht raus traut. Wir sehen uns bestimmt bald am Silo. mfg Schoko
  • JohannesBöhm
    aus Magdeburg
    Feederangeln
    Das Angeln mit der Feederrute hat Spaß gemacht, die Ruten sind Top. Allerdings bleibe ich beim Posenangeln, natürlich. Mit der Bolo geht's rund wenn endlich endlich das Eis weg und das Wasser runter ist. Anglergruß
  • Stipper.hb
    aus Schwanewede
    wie immer gut!
    hey johannes mal wieder ein guter bericht, jedoch hoffe ich das du dich nicht anstecken lassen hast. sieht man dir doch lieber an der stange oder match zu. gerne würde ich auch mal ein bericht mit der bolo von dir sehen.