Bericht zu den 1. champions-team open

  • von ct Redaktion
  • 23. April 2007 um 22:56
  • 0


Bericht zu den 1. champions-team Open

Strahlender Sonnschein und angenehme Temperaturen machten die 1. champions-team Open neben ausserordentlich guten Fängen und der Unterstützung durch die Firma Browning zu einer gelungenen Veranstaltung. 40 Teilnehmer hatten sich angemeldet und die Chance ergriffen, zusammen mit einer Auswahl der besten Friedfischanglern Deutschlands zusammen zu angeln. Und die Fische spielten auch noch mit. Auf der anspruchsvollen Strecke hatten die Rotaugen zum Vergleich der Vorwoche den Kanal zum Laichen verlassen und die Brassen rückten in den Mittelpunkt. Dabei nutzen die beiden Angler auf den Endplätzen in den Sektoren A und B ihren Platzvorteil und fingen in ihrem Abschnitt jeweils das Höchstgewicht.




Holger Ratzmann

Konservativ geschätzt, wurden Gewichte auf den Aussenplätzen von 12 bis 15 kg erwartet, in der Mitte sollten 4 bis 5 kg ein gutes Ergebnis sein. Doch die Brassen waren in Freßlaune und Peter Lahne brachte von der A 1 36.200 Gramm zur Wage. Harald Windel fing von Platz 6 20400 Gramm und erzeilte damit das zweithöchste Gewicht.  Mit jeweils knapp über 14 kg folgten auf den Platznummern 2 und 3 Chris Weiss und Wolfgang Weißig, der Vater von Lutz Weißig.



Claus Müller

Im B Sektor ließ Silvio Schranz vom Angelmarkt Köthen auf dem Endplatz nichts anbrennen und fing 14420 Gramm. Knapp war es dennoch, da Denis Kuhfuss von Platz Nummer 10 und somit aus der Mitte ebenfalls 14 kg zur Waage brachte. Das dritbeste Gewicht erzielte Mike Osterwald, der ebenfalls aus der Mitte 8090 Gramm fing.



Mike Osterwald

Bei Bratwurst und kalten Getränken gab es nach dem Angeln noch die Möglichkeit mit den champions-team Mitgliedern zu plaudern und Fragen zur richtigen Taktik zu stellen.  So waren mehr als die Hälfte der aktuellen ct-Mitglieder vor Ort, was uns natürlich besonders freute. Aus dem champions-team der Jugend war zudem Matthias Scholz im A Sektor am Start und mit 6660 Gramm stellte er einige der erfahrenen Hasen in den Schatten und erzielte von einem der schlechteren Plätze ein beachtliches Ergebnis.



Peter Lahne und Silvio Schranz
Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren