6. Mosella Cup Sachsen 2011 am Wurzener Kanal

  • von Gerd Wießner
  • 07. November 2011 um 01:23
  • 0
Traditionell am 3. Oktober fand die 6. Auflage des Mosella-Cups wiederum im Wurzener Kanal statt. Bei rekordverdächtigen Mittags-Temperaturen von ca. 25°C fanden sich 103 aktive Angler aus Sachsen, Sachsen Anhalt und Brandenburg am Treffpunkt ein. Damit dürfte das auch in diesem Jahr wieder die größte Veranstaltung dieser Art in Sachsen gewesen sein.

Das Interesse an der Teilnahme an diesem Cup ist auch in diesem Jahr noch einmal enorm gestiegen, so dass wir die Starterliste schon lange vor der Veranstaltung schließen mussten. Leider konnten auch Angler, die wir gern dabei gehabt hätten (z.B. aus dem aktuellen Nationalkader) keine Startmöglichkeit mehr bieten. Für alle Interessenten für nächstes Jahr kann ich die Empfehlung von 2010 nur noch einmal wiederholen,  meldet Euch rechtzeitig an.

Auch in diesem Jahr  war Ralf mit seinen Stipp-Profis wieder mit von der Partie. Das hat für alle Teilnehmer, außer der Tatsache, dass sie gegen das wohl erfolgreichste deutsche Team der letzen Jahre ihr Können ausprobieren können,  den positiven  Effekt, dass sie  ihre Mücken taufrisch ans Wasser bekommen. 
Weiterhin konnten wir die aktuelle deutsche Titelträgerin Steffi und Ihre Viezeweltmeisterschaftskammeradin Alexandra bei unserem Cup begrüßen.

Die ersten Angler sind eingetroffen

Durch schnelle Auslosung mit dem vorbereiteten System, konnten  nach der Begrüßung durch Dr. „Ecki“ Erdmann pünktlich um 8.00 Uhr die abermals sehr gut vorbereiteten Angelplätze eingenommen werden.

Auslosung der Angelpätze
Auslosung der Angelpätze

An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an die Sportfreunde der OG Wurzen, die Ihren Arbeitseinsatz extra für diesen Termin auf den 1.10. gelegt haben, um uns beim Verschnitt zu unterstützen. Von den OG-Wurzen wird übrigens jedes Jahr der Frühjahrscup am WK organisiert.

Angelplätze waren gut vorbereitet

Pünktlich 10.00 Uhr begann die 4-stündige "Sitzung" nach 10minütigem "schweren" Füttern. Wie üblich bei größeren Veranstaltungen im Kanal waren die Schuppenträger sehr zurückhaltend bei der Einnahme der angebotenen "Leckereien". Wenn sich Plötze oder Bleie dann doch zur Verkostung des kalten Buffets entschlossen hatten, waren sie nicht zimperlich und auch ein 14er Haken war da kein Problem.

Angler

Wie an ähnlichen Gewässern muss sich der Petrijünger nun entscheiden, ob er die 4 Stunden mit Fleißarbeit angeht und dabei hofft, dass der eine oder andere mehr als 15 cm große Fisch an den Haken zu bringen ist - oder man setzt nur auf die Kilofische. Voraussetzung dabei sind natürlich Geduld und gute Nerven. Bei Klaus Moosdorf ging das in diesem Jahr sehr gut auf.  6 Fische mit einem Gesamtgewicht  von reichlich 5 kg brachten den Cupsieg ein.

Der schön bewachsene Kanal bringt natürlich enorm  viel Spannung mit sich. Selten kann man mehr als seine unmittelbaren Nachbarn einsehen, so dass, bis der Letzte Angler im Sektor gewogen wurde, nicht gesagt werden kann, wer die Nase vorn hat.

Mit Spannung wurde die Auswertung erwartet.

Bei den Mannschaften gab es eine kleine, für unseren Verein freudige Überraschung. Zwar konnte unser 1. Team "nur" den 3. Platz erzielen, dafür hatte unsere 1. Reserve in der Gesamtwertung das kleinste Punktekonto. 2. wurden die Ralf`s Stipp-Profis, die im Vergangenen Jahr die Siegermannschaft stellten.

Sieger Slideshow
Slideshow

Klarer 1. Platz bei der Einzelwertung wurde Klaus Moosdorf - spitze Zungen behaupten, Klaus kennt jeden Fisch über 500g im Kanal mit Vornamen (Nauenhof) vor Olaf Mirschel  (1.AV Döbeln 1926 e.V. / Team Mosella Sachsen) und Dietmar Bischof (Nauenhof).

1. Platz Einzel Klaus Moosdorf
1. Platz Einzel Klaus Moosdorf

Bei der Jugendwertung hatte Tom Wenzel (Stippbox Berlin) mit einem beachtlichen 13. Platz in der Gesamtwertung die Nase vorn, gefolgt von Florian Wenzel  (Stippbox Berlin) und Fabian Raabe (1. AV Döbeln 1926 e.V.).

Ein Herzliches Dankeschön noch einmal an die fleißigen Helfer aus unserem Verein bei der Vorbereitung, Durchführung und der Versorgung, ohne die eine solche Veranstaltung nicht auf die Beine zu stellen wäre.

Gruppenbild

Besonderer Dank gilt auch unseren Sponsoren, die mit Ihrer Unterstützung wieder attraktive  Ehrengaben möglich gemacht haben.

An dieser  Stelle möchten wir uns ganz herzlich bedanken bei :

Wir freuen uns schon auf den 7. Mosella Cup im Jahr 2012 und hoffen  natürlich wiederum auf Euer großes Interesse.

Bis dahin wünschen wir allen viel Petri Heil.

Gerd Wießner
1.AV Döbeln 1926 e.V.
Team Mosella Sachsen

Ergebnisse auf unserer Homepage www.erster-av-döbeln.de
Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren