Treene-Cup 2011 des FASV Schwabstedt e.V.

  • von Kurt Scheffler jun.
  • 24. April 2011 um 12:48
  • 0
Am 16. und 17.April 2011 war es wieder soweit. Eine der ersten und größten Veranstaltungen des Jahres im norddeutschen Raum fand statt. Der FASV Schwabstedt hatte zum 19. Mal zum Treene-Cup eingeladen. 23 Teams folgten dieser Einladung.Mannschaften und Vereine aus dem nördlichen Bundesgebiet (u.a.aus Bremen/Bremervörde/Goslar/Meppen) waren angereist.


Das Rive Team Bremen - ein Stammgast des Treene Cups

Hatte es am Dienstag und Mittwoch vor der Veranstaltung noch gestürmt, so wurde das Wetter ab Donnerstag so gut wie selten zuvor bei dieser Veranstaltung. Dies erfreute die Teilnehmer, ist bei diesem Fischen doch "tragende Pose" Pflicht.


Der Treene Cup 2011 lockte Jung und Alt an die Treene

Einige Teams waren standesgemäß und traditionell bereits am Mi./Do. angereist, um sich vorab an der Treene einen Eindruck vom aktuellen Beißverhalten der Fische zu machen.Es wurde eifrig gefischt,Montagen gebaut und Futterstrategien wurden entwickelt. Die Fänge an den Trainingstagen bis einschließlich Freitag waren im gesamten Treenegebiet gut bis hervorragend und ließen auf gute Fänge hoffen.

Am Samstagmorgen begrüßte der Sportwart Kurt Scheffler jun. die Teilnehmer.Vorab wurde noch eine Scheckübergabe resultierend aus der Benefizfischenserie ( SFV Treene und FASV Schwabstedt ) an die Kinderkrebshilfe durchgeführt. Initiiert durch Rüdiger Hansen und Jörg Ovens wurden 2500,- Euro "gesammelt".Hierzu folgt ein gesonderter Bericht !!


Eine tolle Aktion - 2500€ für die Kinderkrebshilfe

Nach der Begrüßung wurden die Regularien des Fischens (1 Rute/tragende Pose ) erläutert. Angesagt wurde eine sogenannte Punktewertung,d.h. Pro Gramm - 1 Punkt zzgl. 100 Fischpunkte für jeden gefangenen Fisch. Geangelt wurde in den Sektoren zwischen den Winnerter Pumpenhäusern (A), unterhalb der Fresendelfer Fähre (B), am Huder Sportplatz (C), alte Eisenbahnbrücke (D) und am Klärwerk (E). Erfahrungsgemäß sind die Sektoren sehr unterschiedlich, jedoch ist es in allen Bereichen möglich tolle Fangergebnisse zu erzielen.


Tag 1

Im Sektor A lieferten sich Christoph Barra vom Team Mosella Bremen und Rüdiger Hansen vom Browning Ovens Team auf den stromabwärtigen Endplätzen 24 und 23 ein vorhergesagtes Duell,welches der bereits sehr erfolgreiche Nachwuchsangler Barra für sich auf dem Endplatz entscheiden konnte. Er konnte 20035 Fischpunkte erzielen.Rüdiger Hansen erangelte 19277 Punkte und unterlag knapp. Einen sehr guten dritten Platz erangelte Dirk Reese vom Team Sensas Meldorf mit 10281 Punkten.Dieses Ergebnis wurde fast aus der Mitte des Sektors ( Platz 11) erzielt und ist somit umso zu höher zu bewerten.


Dieser Angler setzte voll auf die Rollenrute

Im Sektor B erangelte Sven Ruhnke vom Browning Team Nordfriesland (13254 Punkte ) eine saubere Eins.Zweiter wurde Ralf Hempe (Browning Team Hempe )mit 11202 Punkten.Marco von Holten vom Team Mosella Bremen erreichte 7459 Punkte- u.a. fing er 28 Kaulbarsche ( 28 mal 100 Punkte !!).

Der Sektor C brachte die höchsten Gewichte an´s Tageslicht.Thorsten Beil vom Team"Safenhaft Schleswig-Holstein" erreichte 26188 Punkte.Zweiter wurde Kai Hanno vom ASV Pahlen mit 21713 Punkten.Lutz Bettels vom Browning Team Niedersachsen wurde Dritter mit 10192 Punkten.In diesem Sektor war die Spanne zwischen "Eimer voll" und Schneider am größten. Blieben doch sogar 3 Angler ohne Fang .

An der Eisenbahnbrücke (D) dominierte Jan-Willi Kupperschmidt ( Browning Ovens Team). Er wurde Erster mit 18519 Punkten.Zweiter wurde Ralf Siebert vom Team Bremervörde mit 13093 Punkten.Ralf gehört seit Jahren zum Teilnehmerfeld und kennt die Treene mittlerweile wie seine Westentasche. Harald Windel von Mosella Bremen wurde Dritter mit 9320 Gramm.Sein Platznachbar fing 2 Fische mit insgesamt 248 Punkten. Dies zeigt die Klasse eines Harald Windel auf.

Der Sektor E am Klärwerk wurde durch durch Markus Falkner von "Sagenhaft Schlesig-Holstein" mit 17315 Punkten gewonnen.Zweiter wurde Patrick Kleene vom Hunte Team ( 15378 Punkte).Vom Team Sensas Meldorf wurde Michael Jansen Dritter- mit 11907 Punkten.

In allen Sektoren kamen die Kopfrute, die Bolo und auch die Matchrute zum Einsatz. Es galt aufgrund der Punktewertung jeden Fisch mitzunehmen.In einigen Bereichen konnte man sich auf die beißfreudigen Brassen verlassen. Hier kam die Kopfrute dann nur noch sporadisch zum Einsatz.An anderer Stelle wurde ausschließlich mit der Kopfrute gefischt.Es galt sich auf ein abgestimmtes "Wechselspiel" einzustellen.Zwei Rotaugen auf der Kopfrute, eine Brassen mit der Match und zurück zur Kopfrutenbahn.


Die Angler sollten an der Treene für alle Eventualitäten gerüstet sein

Nach dem ersten Angeltag lag in der Mannschaftswertung das Browning Ovens Team mit der PZ 34 (2/14/12/1/5) vor den Teams von Mosella Bremen (35) und dem Hunte Team (36). Alles lag eng zusammen. Selbst bis Platz 10 (Sensas Team Meldorf PZ 51)war noch alles möglich. Was sind schon 17 Platzziffern an der Treene?


Tag 2

Erfahrungsgemäß sollte sich das Gesicht der einzelnen Sektoren am zweiten Tag wandeln.Durch das eingebrachte Futter des Vortages ziehen Fische in die Sektoren oder verlagern sich entsprechend. Nach dem Motto, wo Samstag gut gefangen wurde,muß Sonntag noch lange kein gutes Ergebnis kommen ( und umgekehrt !). Das Gesamtfanggewicht gegenüber Samstag sollte sich jedoch verdoppeln.

Sektor A wurde von Dirk Thomsen vom Browning Team Nordfriesland mit 18171 Punkten gewonnen.Tags zuvor wurde auf gleichem Platz ein Aland gefangen. Zweiter wurde Steffen Rüth (Angelspezi Heide) gefolgt von Harald Windel (Mosella Bremen). Die tags zuvor produktiven Plätze 23 und 24 hatten stark an Produktivität eingebüßt.

Sektor B wurde souverän von Momme Riekenberg (ASV Nordseekant Husum) gewonnen. Er verwandelte den stromabwärtigen Endplatz mit 21096 Punkten.Jörg Ruhnke ( Browning Team Nordfriesland) und Markus Falkner (Sagenhaft) folgten.


Fischte zwei starke Durchgänge - Bennet Gießmann vom Team Mosella Bremervörde

Am Huder Sportplatz bahnte sich die Entscheidung in der diesjährigen Einzelwertung an. Christoph Barra hatte Platz 71 gezogen, hier saß am Vortag der Sektorensieger. Der Youngster verwandelte überlegen und erangelte sich 29142 Punkte. Zweiter wurde auf Platz 54 Rüdiger Hansen vom Browning Ovens Team mit 16459 Punkten.Dritter wurde Johann Hinrich Hansen (Sagenhaft) mit 15226 Pkt. Die unproduktiven Plätze des Vortags hatten ihr Gesicht gewandelt, wurden nun fast überall Fische gefangen und annehmbare Gewichte erzielt.

Im Sektor D hatte sich das Bild ebenfalls gewandelt.Brassen waren nun in die Strecke gezogen. So wurde von Marco von Holten (Mosella Bremen) 58 Brassen gefangen.36004 Punkte ! Platz 1 ! Zweiter wurde Jürgen Beil (Sagenhaft SH) mit 30237 Pkt.- gefolgt von Sven Ruhnke mit 29405 Punkten.So reichten an diesem Tag z.B. 12000 Punkte nur zu Platzziffer 9 !!

Das Höchstgewicht aller Fangergebnisse kam jedoch aus Sektor E am 2.Tag. Hier konnte Jörg Ovens vom FASV Schwabstedt 60 Brassen mit einem Fanggewicht von 32637 Gramm/38637 Punkte an Land bringen ! Platz 1 ! Zweiter wurde Thorsten Beil ( Sagenhaft) gefolgt von Uwe Seewald( Team Rive Bremen).


Immer wieder ein schönes Bild - Stipper im Einsatz


Mit der Idealplatzziffer 2 stand Christoph Barra vom Team Mosella Bremen als Gesamtsieger fest!! Die Mannschaftswertung ging ebenfalls an das Team von Mosella Bremen. Platzziffer 56 !! Herzlichen Glückwunsch !


Die siegreichen Teams - Browning Ovens - Sagenhaft und Mosella Bremen

Die gesamte Auswertung findet Ihr als Anlage beigefügt. Dort ist der zum Teil deutliche Unterschied zwischen den einzelnen Tagen ersichtlich!! Oder liegt es mitunter doch (auch) am Angler?


Die besten Einzelangler - Thorsten Beil, Christoph Barra und Marco von Hoolten

Ein herzlicher Dank geht meinerseits an alle Team-/Vereinsmitglieder, die mich tatkräftig unterstützt haben. Angefangen beim Ausstecken, Verwiegen bis hin zur Auswertung!! Vielen Dank an alle helfenden Hände! Besonderer Dank an Sönke!

zur Auswertung

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren