2. Weser-Cup 2013 der Stipperfreunde Alfeld

  • von Frank Bendig
  • 02. August 2013 um 08:37
  • 0

Am 22. und 23.06.2013 fand an den Gewässern des ASV Wehrden der 2. Weser-Cup der Stipperfreunde Alfeld statt. 21 Mannschaften hatten im Vorfeld ihre Zusage zu diesem Event gegeben, damit war diese Veranstaltung schon vorzeitig ausgebucht. Neben vielen Teams vom Vorjahr hatten in diesem Jahr auch Mannschaften wie HJG Drescher, Sensas Team 49 oder das Middy Team Hessen ihre Teilnahme zugesagt.

Zum Vorjahr gab es in diesem Jahr eine wesentliche Änderung, denn es wurde in 4 anstatt in 3 Sektoren gefischt. Neuer Sektor war der Osterfeld-See der Angel-Domäne Beverungen. Das Event gliederte sich wieder wie folgt, am Samstag 22.06.2013 das sogenannte Warm-Up und am Sonntag 23.06.2013 der eigentliche Weser-Cup. Treffen war an beiden Tagen um 06:30 Uhr am Vereinssee des ASV Wehrden, wo bei Kaffee und frischen belegten Brötchen die Modalitäten und die Verlosung besprochen wurden. An dieser Stelle ein Dank an meine Frau Corinna für die tolle Bewirtung und für das Herrichten des Frühstücks an beiden Angeltagen.

Das schlechte Wetter der letzten Wochen machte uns bei der Vorbereitung sehr zu schaffen. Noch zu hohe Wasserstände an Treibufer und an den Seen sollte das Fischen doch sehr erschweren. Zudem kamen noch immer wieder die für diese Jahreszeit extrem kalten Temperaturen.

Nichts desto trotz gingen am Samstag 17 Teams zum Warm-Up an den Start. Die Angelzeit wurde an beiden Tagen auf 4 Stunden festgelegt. Beginn war jeweils 09:30 Uhr und Ende um 13:30 Uhr. Wie schon erwartet gestalltete sich das Fischen in 2 Sektoren als äußerst schwierig.

Die Weser     Weser Buhne
Sektor A an der Weser   Sektor B Buhnen Weser


Im Sektor A
Treibufer an der Weser war es durch den noch zu hohen Wasserstand schwer den Köder ideal und ruhig anzubieten. Ob Tunken, Futterkorb oder mit dem Lutscher, alle Varianten brachten nur mäßigen Erfolg, was aber keineswegs an den Teilnehmern lag. Am Ende konnten doch einige Fische in den Teilsektoren gefangen werden.

Marco Bokämper angelte in der Strömung in Sektor AMarco Bokämper angelte in der Strömung in Sektor A

Hier die ersten 4 des Sektors A:

1. Platz Ralf Rosarius 5480 gr. A2
2. Platz Ralf Töpper 1060 gr. A1
3. Platz Walter Pfeiffer 1520 gr. A2
4. Platz Rainer Wallentowitz 600 gr. A1

Jeder Fisch war wichtig im A SektorJeder Fisch war wichtig im A Sektor


Im Sektor B Buhnen Weser war es genau umgedreht. Hier spielte der hohe Wasserstand den Teilnehmern voll in die Karten. Die Fische suchten die ruhigen Zonen der Buhnen auf und es konnte in beiden Teilsektoren gut gefangen werden. Hier dominierte ganz klar die Bolorute mit Posengewichten zwischen 3 und 8 Gramm. Hauptfische waren Rotaugen, Brassen, Hasel, Döbel und einige Barben.

Im Sektor B war der hohe Wasserstand in den Buhnen ein VorteilIm Sektor B war der hohe Wasserstand in den Buhnen ein Vorteil

Hier kam es zu folgenden Ergebnissen:

1. Platz Frank Bendig 5800 gr. B1
2. Platz Dennis Weigel 4950 gr. B2
3. Platz Volker Flanhardt 2950 gr. B1
4. Platz Jörn Fülling 2700 gr. B2

Im C Sektor Vereinssee des ASV Wehrden waren die Bedingungen schwierig, aber es konnten fast überall Fische gefangen werden. Hier mussten die Teilnehmer ihre Taktik ändern und gezielt auf Kleinfische in Ufernähe angeln. Vor zwei Jahren wurden hier noch 36 kg gefangen. Extrem feine Montagen und Haken brachten den Erfolg. Wesentlichen Erfolg brachte das Angeln mit kleinen Mistwürmern auf Barsche. Diese konnten in größeren Stückzahlen überlistet werden. Pinkies brachten zumeist nur Kleinstrotaugen an den Haken. Wer diese nicht erkannte und für sich umsetzte, der blieb leider ohne Fisch. Am besten gelang dieses:

1. Platz Thomas Wehrmann 2600 gr. C2

2. Platz

Guido Drescher 2600 gr. C1
3. Platz Dieter Worms 1500 gr. C2

4. Platz

Maurice Ahring 1450 gr. C1

An dieser Stelle nochmals großes Lob an unsere jüngsten Teilnehmer Vanessa Töpper und Fynn Bendig die sich in diesem Sektor zu einem beachtlichen Mittelfeldplatz vorangelten.

Britta Bendig an der Weser    Fynn Bendig am Teich
Britta Bendig an der Weser
  Fynn Bendig am Teich


Als letztes folgt der Sektor D
- Osterfeld-See der Angel Domäne Beverungen. Auch hier hohes und klares Wasser, aber dennoch waren die Angelplätze gut vorbereitet. Was hier geschah ist fast unerklärlich, die Fische bissen in diesem Sektor fast gar nicht. Wer es schaffte einen Fisch zu überlisten, der war in der Wertung ganz vorne mit dabei. Über die Hälfte der Angler blieb ohne Fisch, was uns als Veranstalter sehr getroffen hat, sind wir doch mit hohen Erwartungen an diesen See gegangen. Nochmals sorry an alle Teilnehmer!!!!

Vereinssee

Folgende Teilnehmer konnten sich Fische erangeln:

1. Platz Thomas Pruchnowski 152 gr. D2
2. Platz Ralf Peters 34 gr. D1
3. Platz Michael Stransky 102 gr. D2
4. Platz Hans Jürgen Oelker 42 gr. D1

Nach dem Warm-Up trafen sich alle Teilnehmer wieder am Vereinssee des ASV Wehrden wo der 1. Vorsitzende Paul Wolters mit seiner Crew Leckerein vom Grill und gekühlte Getränke für die Angler bereit hielt. Hierfür nochmals Dank für die tolle Unterstützung an alle Beteiligten des ASV Wehrden. Die gefangenen Fische wurden mittels großer Behälter in ein Kormoran geschädigtes Gewässer umgesetzt. Auch an dieses Team ein herzliches Danke für den reibungslosen Ablauf. Nach ausreichender Stärkung und einigen Fachgesprächen kamen wir zur Verteilung der Aufmerksamkeiten des Warm-Up`s. Der Nachmittag klang somit langsam aus und einige nutzten die Zeit um ihre Montagen für den morgigen Tag nochmals zu verfeinern.

Frank Bendig, Heiko Friedrich, Torsten Jenke - die OrganisatorenDank an die Organisatoren Frank Bendig, Heiko Friedrich und Torsten Jenke

Sonntag, 23.06.2013

Wieder trafen sich alle Teams um 06:30 Uhr am Vereinssee des ASV Wehrden. Nach ausgiebigem Frühstück wurden die neuen Teams begrüßt und schnell die Modalitäten des Weser-Cup bekannt gegeben.

Gegen 07:15 Uhr folgte die Verlosung der Startplätze und die Angler konnten in ihre Sektoren verlegen. Wieder mal hatten wir es geschafft, das fast alle Angelplätze direkt mit dem Auto angefahren werden konnten. Hatten wir bei der Verlosung noch weltuntergangs Wetter, so sollten wir danach doch von Petrus belohnt werden.

Nach genügend Aufbauzeit startete dann pünktlich um 09:30 Uhr der 2. Weser-Cup 2013. Das Angeln entwickelte sich fast wie beim Warm-Up am Vortag, im Sektor B Buhnen und im Sektor C Vereinssee ASV Wehrden wurde gleich zu Beginn Fisch gefangen.

Am Teich wurden gleich zu Beginn einige Fische gefangenAm Teich wurden gleich zu Beginn einige Fische gefangen

In den Sektoren A Fließwasser und D Osterfeld-See lief es wieder sehr zäh mit den Fischen. Alle Teilnehmer in diesen Sektoren versuchten wirklich alles um an die begehrten Schuppenträger zu kommen. Einige bezahlten das sogar mit defekten Ruten oder Rutenteilen, was uns an dieser Stelle sehr leid tut. Dennoch gaben die Teilnehmer nicht auf und angelten bis zum bitteren Ende weiter. Um 13:30 Uhr endete dann der Weser-Cup 2013.

Der hohe Wasserstand mit der starken Strömung machte es nicht einfacherDer hohe Wasserstand mit der starken Strömung machte es nicht einfacher

Während sich die Teilnehmer wieder am Grill stärken konnten, begannen Heiko, Torsten, Dieter und ich mit der Auswertung. Diese dauerte folgerichtig einen Moment länger als am Vortag, da heute auch eine Teamwertung hinzukam.

Der Weser-Cup 2013 ergab folgende Ergebnisse:

Sektor A Fließwasser   Sektor B Buhnen
1. Platz Marco Bokämper 5120 gr. 1. Platz Manuel Schlichow 7250 gr.
2. Platz Ralf Rosarius 3340 gr. 2. Platz Burkhard Ahlert 6500 gr.
3. Platz Heiko Friedrich 2320 gr. 3. Platz Jörg Düwel 6950 gr.

4. Platz

Martin Nordick 1780 gr. 4. Platz Andreas Tuk 4450 gr
5. Platz Heinz Drescher 1200 gr. 5. Platz Uwe Wicher 6250 gr
Marco Bokämper    Ralf Rosarius
Marco Bokämper   Ralf Rosarius

 

Sektor C Vereinssee ASV Wehrden Sektor D Osterfeld-See
1. Platz Thomas Wehrmann 2913 gr. 1. Platz Thomas Hageresch 171 gr.
2. Platz Walter Sauermann 1305 gr. 2. Platz Holger Meister 148 gr.
3. Platz Josef Schnetzer 1678 gr. 3. Platz Hauke Schröder 70 gr.
4. Platz Dieter Worms 1181 gr. 4. Platz Heinz Möller 45 gr.
5. Platz Christopher Koch 1668 gr. 5. Platz Richard Bruns 33 gr.
Thomas Wehrmann    Thomas Hageresch
Platz 1 in Sektor C - Thomas Wehrmann   Thomas Hageresch - 1. Platz Sektor D

In den Sektoren A bis D konnten wir wieder Aufmerksamkeiten für die ersten 10 Angler verteilen. Bei der Team-Wertung wurden die ersten 3 Teams ausgezeichnet.

Hier das Endergebnis (Team-Wertung):

 1. Platz Match Team Löhne I Platzziffer 15 
 2. Platz Sensas Team NRW Platzziffer 18 
 3. Platz Sensas Team 49 Platzziffer 18
(weniger Gewicht)
 4. Platz Team Weser  Platzziffer 22 
 5. Platz Team Stipperfreunde Alfeld I Platzziffer 28,5
Match Team Löhne I

1. Platz - Match Team Löhne I

Sensas Team NRW    Sensas 49
2. Platz - Sensas Team NRW   3. Platz - Sensas 49

Zum Abschluß möchten wir uns nochmals ganz herzlich bedanken, beim ASV Wehrden um ihren Vorsitzenden Paul Wolters für die tolle Unterstützung vor, während und nach dem Event und für die Bereitstellung ihrer Gewässer, bei der Angel Domäne mit ihren Chefs.

Preise

Peter Held und Elmar Gockeln für die Unterstützung und für das Gewässer, bei Claus Müller CM Lockstoffe für die tolle Unterstützung in Form von Präsenten für die Jugend/Frauen (Danke Claus), bei meiner Frau und meiner Familie für die grandiose Unterstützung in der ganzen Vorbereitung und Durchführung des Events, bei meinen Teamkollegen Torsten, Heiko und Marco für die ständige Unterstützung für dieses Event (Danke Jungs) und zu guter letzt bei EUCH ANGLERN und Teilnehmern dieses Events, ohne Euch wäre dieses nicht durchzuführen. Danke an Alle!!!!

Wir hoffen ihr hattet ein schönes Wochenende in Wehrden an der Weser und wir dürfen euch auch im nächsten Jahr wieder begrüßen, wenn es heißt 3. Weser-Cup 2014 der Stipperfreunde Alfeld.

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren