Benefizwinterfischen Dezember 2016

  • von Rüdiger Hansen
  • 09. Januar 2017 um 10:00
  • 0

Ursprünglich sollte dieses Tandemangeln schon am 13. November stattfinden. Leider hatten wir genau an diesen Tagen eine etwas zu harte Wasseroberfläche und mussten bedingt durch die Kältephase den Beginn unserer jährlichen Winterrunde um einen Monat verschieben.

Wir hatten wieder, wie so oft in der Vergangenheit, Glück mit dem Wetter. Das kann in der Jahreszeit auch schon sehr hart werden. 28 Tandems nahmen teil und befischten zwei Abschnitte am Ostersielzug und einen Bereich am Westersielzug. Auf den waren wir gespannt, da hier auch ein Angler mit der Feederrute fischen durfte.

Um es kurz zu machen, der Westersielzug erfüllte die Erwartungen gar nicht. Am erfolgreichsten war hier Dietrich Papenfuß der durch den Ausfall seines Mitstreiters alleine angeln musste. Er fing auf dem Endplatz 3500g, dann ging es schon auf 2kg runter.

In den anderen Bereichen ging aber dafür umso mehr. Die niedrigsten Gewichte dort waren 7,5 kg bzw. 8,5 kg, ansonsten waren 9-11kg an der Tagesordnung. Am Großen Garten waren Bernd Stuck und Sönke Jessen mit über 15kg am erfolgreichsten. Im anderen Abschnitt gab es 2 Topgewichte mit 17 und knapp 19kg. Dort hatten Kevin Labann und Dirk Thomsen die Nase vorne.

Kaum Brassen dafür aber hauptsächlich Rotaugen und Güstern ließen die Whip zur erfolgreichsten Angelmethode werden. Man musste zwar richtig sitzen aber alle Teilnehmer konnten den Tag mit vielen Fischen genießen.

Der Höhepunkt des Tages sollte aber wieder die Übergabe des erwirtschafteten Geldes sein. Von den Teilnehmergebühren werden nur ein paar Euro für die Veranstaltung selbst genutzt. Durch einige Spenden können den erfolgreichsten Teilnehmer trotzdem ein paar kleine Präsente zur Verfügung gestellt werden. An dieser Stelle auch wieder ein Dankeschön an das Champions-Team von denen wir zu diesem Zweck jedes Jahr einen Karton mit den wirklich sehenswerten DVDs erhalten.

Bisher wurden für verschiedene Aktionen schon über 10000,- gesammelt und übergeben. Den größten Teil davon hat bisher der Förderkreis krebskranke Kinder u. Jugendliche e.V. erhalten. Dazu hatten wir dann wieder deren Vorsitzenden Bernd Kruse nach Friedrichstadt ins Anglerheim eingeladen. An diesem Tag konnten dann weitere 2500,- Euro im Namen der Anglerschaft überreicht werden.

Vielen Dank an alle Teilnehmer die die Veranstaltungen mit Freude unterstützen. Ebenso müssen wir dem Friedrichstädter Angelverein und deren 1. Vorsitzenden Karen LeGrand danken, dass wir dafür die Gewässer und auch das Anglerheim nutzen können.

Ich bin bisher von vielen Außenstehenden (Nichtanglern) angesprochen worden, die diese Aktionen bisher verfolgt und sehr positiv bewertet haben. Gute Publicity kann nie schaden. In diesem Sinne machen wir auch weiter. Bei diesen Veranstaltungen gibt es keine Verlierer, nur Gewinner.

Ergebnisse (PDF)

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren