Benefizwinterfischen März 2017

  • von Rüdiger Hansen
  • 03. Mai 2017 um 10:15
  • 0

Im Januar und auch der Ausweichtermin im Februar mussten dieses Jahr abgesagt werden. Wir hatten nicht viel Winter aber jeweils genau in der Zeit waren unsere Gewässer zugefroren.

Am dritten Märzwochenende, dem 18. und 19. März, gab es aber in der Hinsicht keine Probleme mehr. Am Samstag wieder das Einzelfischen und am Sonntag das Teamangeln bei dem alle 60 Plätze (15 Teams) schnell vergeben waren.

Am Samstag wurde mit rund 40 Teilnehmern schon in allen 4 Sektoren gefischt. Das Wetter war kalt und windig aber insgesamt in Ordnung. Leider waren Fänge nicht überall gleich gut. Während auf der rechten Seite vom A-Sektor und im Westersielzug die Fänge etwas mau waren wurde in den anderen Bereichen doch ziemlich gut und ausgeglichen gefangen. Rüdiger Hansen hatte auf B26 mit knapp 11kg in 3 Stunden das Tageshöchstgewicht. In A war Jan-Willi Kupperschmidt mit 5727g vorne, in C Oliver Nitze mit 8820g und im Westersielzug Gerald Kautzinski mit 3219g.

   

Das ließ für den Sonntag hoffen. Allerdings stürzte das Barometer ab und der Regen kam ab Samstagabend. Am Sonntag regnete es nur einmal, das aber durchgehend. Aber Fische wurden in den 3 1/2 Stunden trotzdem gefangen. Während im Westersielzug auch gefeedert werden durfte musste in den anderen 3 Sektoren mit Pose gefischt werden. Meist musste verkürzt geangelt werden um die Fische zu überzeugen, das Anbieten des Köders mit der Whip war meist nicht filigran genug.

In A wurden die Fänge schlechter, hier waren 3052g von Dirk Kruse hoch. In B war es wieder deutlich besser, auf Platz 28 hatte Kevin Labann mit 10883g die Nase vorn. In C verwandelte Patrick Voigt seinen Endplatz und erbeutete 7312g. Das gleiche galt für Harald Windel in D der dort 5865g fing.

Die Teamwertung ging souverän an das Browning-Ovens-Team 2 mit der Platzziffer 9 vor Deutschland West mit der 16 und dem Team Wobser mit der 17.

Auch wenn wir im Winter mehrere Termine absagen mussten war die Serie doch erfolgreich. Im Dezember konnten wieder 2500,- Euro gespendet werden (bisher über 14000,-).  Alle Angler und Anglerinnen kommen immer wieder gerne nach Friedrichstadt. An dieser Stelle vielen Dank an den Friedrichstädter Angelverein der dafür Anglerheim und Gewässer zur Verfügung stellt. Weiterhin danken wir auch allen Helfern die mit anfassen und auch dem Champions-Team für die Unterstützung, wir haben auch dieses Jahr wieder viele DVDs gespendet bekommen, die wir an die Teilnehmer weitergeben konnten.

Das gute freundschaftliche Miteinander in dieser Veranstaltungsserie ermutigt uns das auch in Zukunft weiter durchzuführen. Der gute Zweck und die daraus resultierend Außenwirkung tun ein Übriges.

Im November geht es dann wieder weiter. Bis dahin viel Petri Heil und eine erfolgreiche Saison.

Ergebnise:

Team Einzel
Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren