Vorbericht zum WalterLand Masters 2018

  • von ct Redaktion
  • 03. April 2018 um 19:00
  • 0

Das Walterland Master steht an, zum mittlerweile 7. Mal. Zum 7. Mal machen wir uns auf dem Weg nach Südungarn und auch beim 7. Mal hat dieses Fischen nicht an Reiz für uns verloren. Seit Monaten machen wir uns Gedanken über die Fischerei, seit Wochen bereiten wir Montagen, Haken und das restliche Tackle vor und in den letzten Tagen nimmt die Unruhe vor der Anreise zu. 

Das Walterland Masters 2018 ist noch einmal etwas besser besetzt als das Fischen in 2017. In diesem Jahr ist das Preston Team aus England am Start, die bekanntesten Namen dürften hier Des Shipp und Lee Kerry sein, zwei der besten Matchangler in England. Das Daiwa Team UK ist ebenso am Start wie die Vorjahressieger vom Tubertini Team Italien.

Will Raison wird in diesem Jahr wieder mitfischen

 

Insgesamt sind in diesem Jahr laut Veranstalter 20 Nationen am Start. Mal schauen, ob wir die zusammen bekommen: 

Ungarn, Tschechien, Polen, Ukraine, Russland, Weißrussland, Litauen, Bulgarien, Rumänien, Slowakei, Italien, Österreich, Luxemburg, Frankreich,  Niederlande, Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Schottland. 

Wir ersparen es uns aufzuzählen, welche Welt- und Europameister an dem Fischen teilnehmen, wir würde das wahrscheinlich auch nicht hinbekommen. Aus Deutschland nehmen in diesem Jahr 3 Teams am WLM ( WalterLandMasters) teil, dies sind 

- Champions-Team
- Allianz Team Unger
- Stipp-Profi 

Das Champions-Team trat in den letzten Jahren immer in der gleichen Besetzung an, in diesem Jahr wurde das Team allerdings ordentlich durchgetauscht. Es starten in diesem Jahr 

- Henric Plass
- Alex Gavan
- Peter Pilot
- Roland Wittwer
- Michael Borchers 

Wir sind genau wie alle anderen Starter auf das Fischen gespannt, denn in diesem Jahr sind die Voraussetzungen etwas unterschiedlich zu den vorherigen Jahren. Bis vor 2 Wochen war noch Eis auf dem Ruderkanal in Szeged, zur Zeit ist das Wasser dort nur 6C "warm", dementsprechend sind die Fische noch nicht wirklich aktiv. Gott sei Dank sind aber dieser Woche kontinuierlich 20C gemeldet und die Veranstalter gehen davon aus, dass sich das Wasser jetzt schlagartig erwärmen wird. Zusätzlich wurde begonnen den Kanal umzubauen, die Arbeiten werden sich ein Jahr hinziehen und man darf gespannt sein, wie die Fische auf den Lärm reagieren werden.

aufregende Drills hoffentlich auch in 2018

 

Für das Team geht es am Sonntag Richtung Szeged, ab Montag wird trainiert und wir haben vor, wieder täglich vom Kanal zu berichten.

 

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren
Werbepartner