Vorbericht zur Browning Champions Trophy

  • von CT Redaktion
  • 02. Juli 2007 um 20:36
  • 0
Vorbericht Browning Champions Trophy 2007

Vom 6. -7. Juli findet zum vierten mal die Browning Champions Trophy statt. Diesmal wieder im Norden am Elbe-Lübeck-Kanal in der Nähe von Hamburg. Die Strecke liegt im kleinen Dorf Güster, dort wird in einer langen Innenkurve, nahe der Angelwelt Güster geangelt.

Der Elbe Lübeck Kanal (ELK) ist ein naturbelassener Kanal mit wenig Strömung, doch der Bootsverkehr kann ein entscheidender Faktor für das Fischen sein, denn die Frachtschiffe können den Futterplatz komplett zerstören. Die Tiefe des Kanals beträgt in Güster ca. 3 bis 3,5 Meter und hauptsächlich werden dort Posengewichte bis 2 Gramm gefischt. Der zu beangelnde Fischbestand ist als gut zu bezeichnen und setzt sich vor allem aus Rotaugen und einigen Brassen zusammen. Die Rotaugen können bis zu 250 Gramm auf die Waage bringen, das Durchschnittsgewicht liegt jedoch bei 80-100 Gramm. Die Brassen bringen bis zu 1500 Gramm auf die Waage, kommen jedoch zu selten vor, um sie gezielt zu beangeln. Für das Endklassement könnten diese Brassen jedoch das Zünglein an der Waage werden. Gesamtwichte von bis zu 4000 Gramm werden einen Erfolg bringen, allerdings bleibt abzuwarten, wie die Fische auf die Trainingstage reagieren. Die Zuschauer werden so ziemlich alle Angelarten zu sehen bekommen. Um erfolgreich zu sein, müssen alle Bahnen geangelt werden. Die 4 Meter , die 13 Meter und die Matchrute, alle sind einen Versuch wert und bringen ihre Fische. Erfolgreich wird derjenige sein, der es versteht regelmäßig seine Fische zu fangen, wenn möglich mit einem Bonusfisch.  Die Strecke ist sehr gerecht, jeder Platz hat die gleichen Bedingungen und am Ende werden zu jeder Seite 3 Stoppangler sitzen. So wird es auch keinen Vorteil an den Enden geben.
Da es das erste Mal ist, dass Mückenlarven zugelassen sind, wird die Veranstaltung noch interessanter und die Zuschauer kommen relativ dicht an die Angler heran und können den Spezialisten somit genau auf die Finger schauen.

Wer also einige der besten Angler Deutschlands zuschauen will, der sollte sich am Freitag und Samstag auf den Weg nach Güster machen.

Infos von der Strecke:

Die ersten Teams sind an der Strecke. Das FAPS Team nutzt seinen Heimvorteil und fängt kontinuierlich Rotaugen, Das FTM/Tubertini Team und das Colmic/Grebenstein Team sind ebenfalls an der Strecke. Für Dienstag hat sich unter anderem das als stark eingeschätzte Geers Team angekündigt. Sicherlich werden das Sensas und das Mosella Team dort ihre Fische fangen, da sich doch einige Kanalspezialisten unter den Startern befinden. Es wird also in jedem Fall spannend und das Kommen wird sich lohnen.

Anfahrtskizze

Browning Champions Trophy 2007 Broschüre


Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren