Vorbericht zum Anglertreff für Vereine 2008

  • von ct Redaktion
  • 31. Juli 2008 um 14:18
  • 0
Am kommenden Wochenende ist es nun wieder soweit. Traditionell am ersten Wochenende im August findet der Anglertreff für Vereine statt und nach den vergangenen drei Anglertreffs in Brandenburg nun auch wieder an der Saar. In der Nähe des Örtchens Schoden, nahe Saarburg in Rheinland Pfalz wird am kommenden Samstag und Sonntag in der Saar geangelt und seit dem vergangenen Wochenende wird dort bereits fleißig trainiert und die Strecke füllt sich von Tag zu Tag.


Die Angelplätze befinden sich dicht am Weg, so dass man viele Tricks hautnah mitbekommt

Zuschauen sollte sich auf jeden Fall lohnen, denn es sind natürlich wieder einige der besten Angler Deutschlands am Start und es wird sowohl mit der Kopf- als auch mit der Rollenrute geangelt werden müssen.
Wie auch bei den Anglertreffs in den vergangenen Jahren an der Saar macht die Hitze den Teilnehmern bisher am meisten zu schaffen. Mindestens 35° Celsius zeigt das Thermometer täglich und die Hitze zehrt an den Kräften der Aktiven. Denn derzeit muss in einigen Sektoren noch um jeden Fisch gekämpft und sehr aktiv geangelt werden.


Bestes Wetter an der Saar

Die Hauptfische sind auf der Kopfrute Rotaugen um die 20 cm bei einem Mindestmaß von 15 cm, einzelne Brassen zwischen 200 Gramm und 1 Kilogramm und zum Leidwesen der Angler auch viele Minikaulbarsche, die sich vehement auf die Mückenlarven und geschnittenen Würmer stürzen. Die Kaulbarsche stellen im Moment die größte Herausforderung dar, denn einerseits müssen die Brassen mit Mückenlarven und Würmern gefüttert und auf den Angelplatz gezogen werden, andererseits können die gefräßigen Kaulis so zahlreich auf dem Futterplatz aufwarten, dass ein Angeln dort keinen Sinn mehr macht. Vereinzelt wurden sogar Aale bis 80 cm gefangen, die mit in die Wertung kommen, dabei allerdings nicht so zahlreich sind, dass man sie gezielt beangeln könnte.
Auf der Kopfrute muss mit einer Schnurlänge von 5 Teilen geangelt werden, wobei im freien Trieb Posengewichte von 0,8 bis 1,5 Gramm zum Einsatz kommen und für das Blockieren des Köders Posen bis zu 4 Gramm genommen werden.


Sektor A

Eine ordentliche Platzierung wird man erreichen können, wenn man auf die Rotaugen durchangelt, für ein gutes oder sehr gutes Ergebnis sollte aber schon der eine oder andere Bonusbrassen im Kescher sein. Den gibt es, wenn er nicht auf die Kopfrute beisst, möglicherweise in 30 bis 35 Metern Entfernung auf der Rollenrute. Bei Schiffsverkehr und Schleusentätigkeit steht die ca. 100 Meter breite Saar oder es strömt ggf. sogar in beide Richtungen. Die Wassertiefe beträgt auf der Rollenspur ca. 6,50 Meter und je nach Strömung kann dort mit der feststehenden Bolorute oder der laufenden Matchrute geangelt werden. Draußen gibt es weinige Bisse, aber wenn ein Fisch gehakt wird, bringt dieser gleich Gewicht in den Kescher. Brassen bis 2 Kilogramm stehen dort draußen und der Futterplatz wird von den Kaulbarschen weitesgehend in Ruhe gelassen.


Kopf- und Rollenrute sind Pflicht

Allgemein wird erwartet, dass die Fische durch die Fütterung in der Trainingswoche vermehrt auf die 13 Meter Spur kommen, doch die Rollenspur sollte nicht außer Acht gelassen werden. Die variable Angelei dürfte am Wochenende gefragt sein, bei der die Kopfruten- und die Rollenspur unter Futter gehalten und abwechselnd beangelt werden. Es gilt das richtige Gespür zu finden, wann welche Spur beangelt werden sollte und in welchem Rhythmus nachgefüttert wird, um die Fische am Platz zu halten, nicht zu verschrecken und natürlich nicht zu viele Kaulbarsche auf dem Platz zu versammeln.


Sektor B

Favorit ist sicherlich das Mosella Team, das schon beim Landesanglertreff an gleicher Stelle gut zurecht kam. Angeführt von Europameister Günter Horler sind Marco Lourenco, Michael Schlögl und Harald Windel gesetzt. Die Entscheidung des fünften Anglers dürfte unter Michael Diener und Hartmut Breiter fallen, hier dürfte die Entscheidung nach dem letzten Training fallen. Der große Betreuerstab wird wieder das große Plus vom Mosella Team sein, einzig der hohe Erwartungsdruck könnte die Teammitglieder möglicherweise lähmen.
Unter den ersten fünf Mannschaften erwarten wir zudem die junge Mannschaft des ASV Köllerbach aus dem Saarland, die die Saar bestens kennen und mit Thomas Delfabro und Markus Thönes zwei sehr gute Angler in ihren Reihen haben, die wie viele andere aus der Talentschmiede des ASV Besseringen um Christian Panno hervorgegangen sind.


Sektor D

Der AV Greppin aus Sachsen Anhalt um Stefan Posselt und Steffen Quinger wird dieses Jahr zum letzten Mal in der Besetzung mit champions-team Nationaltrainer Peter König antreten bevor dieser zum Team Mosella Germany wechselt. Die Greppiner werden es noch einmal wissen wollen und die großen Brassen mit der Matchrute zu fangen könnte ihnen liegen.
Das Colmic Team aus Baden Württemberg um Andreas Diehl und Jörg Huhnhäuser ist mit der Saar ebenfalls bestens vertraut, in der Breite allerdings nicht gut genug besetzt, um ganz vorne mitzufischen. Geheimfavorit ist da schon eher das Milo-Primus Team aus Bayern. Mit Heino Scharfscheer, Gerrit Michaelhans, Thomas Rolle, Ralf Töpper und Altmeister Klaus Görig ist das Team sehr erfahren und auf den Anglertreff wurde sich noch einmal intensiv vorbereitet.


Heino Scharfscheer im Training

Nachdem der Titel in den Jahren 2005 und 2006 nach Mecklenburg Vorpommern ging, wird dieses Jahr nicht einmal ein Team aus MV am Start sein. Nach der Auflösung der Sportgruppe des CdA Stralsund konnte sich in Mecklenburg Vorpommern dieses Jahr kein Verein für den Anglertreff begeistern und auch der Vorjahresgewinner, das Team Moritz Mosella Brandenburg wird nicht an die Saar fahren, da es auf Landesebene eine erfolgreichere Mannschaft gab.
So oder so dürfte es aber sehr spannend und interessant werden und die Strecke ist zum Zuschauen bestens geeignet.

Angelbeginn Samstag: 10.30 Uhr
Angelbeginn Sonntag: 10.00 Uhr

Ergebnisse ab Samstagnachmittag auf der Startseite.
Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren