Anglertage der Angler-Union-Bremen 2009 am Elbe-Havel Kanal

  • von Roland Wittwer
  • 02. Mai 2009 um 08:42
  • 0
Wie in jedem April trafen sich auch dieses Jahr die Teams der Angler-Union-Bremen um in gemeinschaftlicher Runde ein paar Stunden zu fischen. Bedingt durch die Absage des AC-Unterweser waren wir am 18.April
mal wieder ein doch recht überschaubarer Kreis. Teilgenommen hat das Team der Hanse Stipper (Mosella Bremen)  und das Team des AC-Bremen (Colmic Grebenstein Bremen). Jedes Team stellte zusätzlich noch einen Stopper, um den Vorteil der Aussenplätze ein wenig zu mindern.


Der Elbe-Havel Kanal bei Niegripp in Sachsen-Anhalt

Schon an den Tagen vor der Veranstaltung trafen sich alle Teilnehmer an der  im Vorfeld festgelegten Strecke und konnten bei schönstem Frühjahrswetter zum Teil hervorragende Fänge verzeichnen. Gefischt wurde mit allen Methoden, Kopfrute 13m, Matchrute oder mit langer Schnur, jeder konnte seine Fische fangen.


Lothar Ernst mit einem der üblichen Brassen

In der Veranstaltung wurde, vielleicht bedingt durch die überschaubare 1 gegen 1 Situation, aber nur mit der 13m Kopfrute gefischt. Gefangen wurden hauptsächlich Brassen, wobei die Stückgewichte bis zu 4 Pfund raufgingen.
Allzu feines Fischen war sicher auch nicht unbedingt angesagt, da es doch recht häufig vorkam, dass man einen Fisch quer nahm. Bedingt durch wechselnde Strömungsverhältnisse wurden Posen von 1,5 bis 8 Gramm gefischt.


Lutscher und Posen mit tragender Antenne waren erste Wahl

Das Futter sollte schon den Fischmengen und Größen angepaßt sein, richtig und regelmäßig eingesetzt, ob mit dem Polecup oder von Hand, brachte es auch den gewünschten Erfolg. Lehm wurde im Grunde nur für die Vorfütterung eingesetzt.

     
           Dunkles, grobes Brassenfutter ...        ... und große Mückenlarven für den Haken

Bei den Ködern wurde auf alle Kombinationen gefangen, ob Mücke-Caster, Made-Caster oder Caster-Rotwurm,
wenn die Brassen erst mal auf dem Platz waren, konnten sie mit verschiedensten Ködern zum Anbiß überredet
werden. Hier war Flexibilität angesagt.

Das Team des AC-Bremen hat sich in diesem Jahr mit einem weiteren Top Angler verstärken können, Oliver Nietze fischt ab  sofort mit den schon bekannten Gesichtern des AC-Bremen zusammen. Die Hanse Stipper mussten ersatzgeschwächt auflaufen, obwohl sie mit Marco von Holten einen Teilnehmer des Sichtungsfischens des champions-teams  in ihren Reihen hatten.
Vielleicht gab es auch darum am Ende ein recht deutliches Ergebnis.

Der AC- Bremen konnte sich durchsetzen und Oliver Nietze wurde Gesamtsieger.


Gelungener Einstand für Oliver Nietze (links)

Hier die Ergebnisse:

Team:

1. AC-Bremen 12 Punkte 144370 Gramm
2. Hanse Stipper 18 Punkte 116170 Gramm


Einzel:

1. Oliver Nietze   AC-Bremen   2 Punkte 37430 Gramm
2. Heiko Wellbrock    AC-Bremen   2 Punkte 28280 Gramm
3. Lothar Ernst    AC-Bremen   2 Punkte 27760 Gramm
4. Marco von Holten    Hanse Stipper    3 Punkte 30550 Gramm
5. Roland Wittwer   AC-Bremen   3 Punkte 28600 Gramm
6. Jörg Düwel     Hanse Stipper   3 Punkte 24490 Gramm
 

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren