Anglertage der Angler-Union-Bremen an der Aue

  • von Roland Wittwer
  • 31. Mai 2013 um 07:36
  • 0

Am 18.05. - 19.05.2013 trafen sich in diesem Jahr die teilnehmenden Vereine der Angler-Union-Bremen wieder an der Aue in Barenburg.

Schon am Freitag vor der Veranstaltung wurde reichlich getestet. Es wurden kleine Rotaugen, Kaulbarsche und Gründlinge aber auch der ein oder andere Bonusfisch von über 500 Gramm gefangen. Alle Teams hatten sich ihre Taktik zu Recht gelegt und waren gut vorbereitet.

Die Strecke an der AueDie Strecke an der Aue

Doch die Nacht vor der Veranstaltung sollte alle Überlegungen über den Haufen werfen. Zum Teil sintflutartiger Regen die ganze Nacht und während des gesamten Samstags. Das viele Frischwasser färbte die Aue braun und vernagelte den Fischen das Maul. So mußten die meisten Angler lange auf den ersten Biß warten und wer dann am Ende des Durchgangs 3-4 Fische im Netz hatte konnte sich glücklich schätzen.

Trotz, oder vielleicht auch gerade aufgrund dieser Verhältnisse entwickelte sich ein durchaus spannendes und ausgeglichenes Match.

Frank Jost mit voller Konzentration Lothar Ernst, der spätere Vizemeister
Frank Jost mit voller Konzentration Lothar Ernst, der spätere Vizemeister


Nach dem ersten Durchgang führte der AC Bremen mit 8 Punkten, vor dem AC Weser mit 9 Punkten und dem ASC Hansestipper mit 13 Punkten. 

Der zweite Durchgang brachte folgendes Ergebnis nach dem ersten Tag:

  • AC Weser 18 Punkte
  • AC Bremen 20 Punkt
  • ASC Hansestipper 22 Punkte.

Alle Teams lagen sehr eng beieinander, somit sollte der Sonntag noch mal interessant werden.

Das Wetter hatte sich etwas beruhigt und es konnte zumindest vernünftig gefischt werden. Die Fangergebnisse blieben aber schlecht, so konnten die Meisten nicht mal 100 Gramm zur Waage bringen.

Ein kleiner Barsch, schon ein Bonusfisch
Ein kleiner Barsch, schon ein Bonusfisch

Nur Harald Windel gelang es, den entscheidenden Fisch der gesamten Veranstaltung zu fangen. Ein Brassen von rund 1200 Gramm konnte seiner Mücke nicht wiederstehen und brachte ihm vom vermeintlich schlechtesten Platz des Endsektors eine 1. Somit konnten die Hansestipper den Punkterückstand vom Samstag aufholen und sich über das Gewicht an die Spitze in der Endabrechnung setzen.

Harald mit seinem BrassenHarald mit seinem Brassen

Ergebnisse Team:

ASC Hansestipper  30 Punkte 2690 Gramm

AC Bremen

30 Punkte 1533 Gramm

AC Weser

30 Punkte 1446 Gramm

Gefischt wurde mit feinstem Gerät:

  • 24 / 26 Haken, 06 Vorfach, 09 Hauptschnur, Schwimmer 0.75-2.00 Gramm
  • Dunkles Futter, dunkler Lehm zum Teil abgebunden

Eingebracht wurde das Futter ausschließlich mit dem Polecup.

In der Einzelwertung konnte sich Ralf Gerdes, der Anfang des Jahres zum AC Bremen gewechselt ist, den Landesmeistertitel sichern.

Hier die Einzelergebnisse:

1. Ralf Gerdes

AC Bremen  4 Punkte
2. Lothar Ernst AC Bremen 5 Punkte
3. Jens Bolte AC Weser 5 Punkte
4. Jan Seipel ASC Hansestipper 5 Punkte
5. Carsten Röschel ASC Hansestipper 5 Punkte
6. Harald Windel ASC Hansestipper 6 Punkte
7. Roland Wittwer AC Bremen 6 Punkte
8. Markus Orlowski AC Bremen 6 Punkte
9. Sören Derks AC Weser 6 Punkte
10. Sven Derks AC Weser 6 Punkte

Alle Teilnehmer der Bremer Anglertage an der Aue
Alle Teilnehmer der Bremer Anglertage an der Aue

An dieser Stelle noch einen Dank an Patrick Hille für die Organisation, an die Stopper für den uneigennützigen Einsatz und die Teilnehmer für den fairen Vergleich.

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren