Anglertreff Feeder in Schleswig-Holstein

  • von Rüdiger Hansen
  • 08. Dezember 2015 um 09:00
  • 0

Auch wenn sich in der aktuellen Situation eigentlich jeder zum Anglertreff-Feeder anmelden kann, haben wir uns in Schleswig-Holstein entschieden trotzdem eine Rangliste auszuangeln. Zum Einen weil es einfach Spaß macht sich zu vergleichen und zum Anderen dies die beste Form des Trainings ist. Letztendlich waren unsere Teilnehmer in den letzten Jahren in Abbendorf sehr erfolgreich. Mit dem erfolgreichsten Team 2014 und mit Thorben Hell, dem erfolgreichsten Einzelangler 2015, kann man feststellen, dass die Schleswig-Holsteinische Feederszene gut dabei ist.

Es wurden 4 Wertungsdurchgänge gefischt bei denen vom Ersten bis zum Letzten am jeweiligen Tag durchgewertet wurde. Das schlechteste Ergebnis wurde gestrichen.

Durchgang 1 fand Anfang April in der Treene statt. Die Ergebnisse waren für die Jahreszeit ordentlich, einige Angler fingen sogar richtig gut.

Die Durchgänge 2 und 3 wurden im Rahmen einer zweitägigen Veranstaltung des ASV Hennstedt an der Eider mit ausgetragen. Aus Zeitgründen hatten wir uns für diese Variante entschieden, da so oder so alle Beteiligten an dieser Veranstaltung teilgenommen hätten. An diesem Augustwochenende meinte es die Eider nicht gut mit uns. Die Fänge waren teilweise katastrophal, aber wie immer kam trotzdem eine ordentliche Wertung zustande.

Der letzte Durchgang fand dann am 11. Oktober im Gieselaukanal statt. In der Vergangenheit ein durch seine Launenhaftigkeit bekanntes Gewässer. Am Samstag hatten wir an der Eider bei ruppiger Ostwindlage schon sehr bescheidene Fänge zu beklagen und in der Nacht gingen die Temperaturen unter die Nullgradgrenze. Die Erwartungshaltung war entsprechend.

Doch häufig kommt es anders als man denkt. Auf den richtigen Plätzen und der richtigen Vorgehensweise konnten bei guten Rahmenbedingungen teilweise Topgewichte mit Brassen bis 3,4 kg gefangen werden. Den Vogel schoss Thorsten Beil mit 53kg ab, Gerald Kautzinski fing 44 kg und Rüdiger Hansen auch noch über 40kg.

Mit der Gesamtplatzziffer 12 stand am Ende Rüdiger Hansen vorne, gefolgt von Thorsten Beil und Jürgen Beil mit der Platzziffer 16. Die weiteren Plätze belegten Michael Peter und Dennis Klan. 

Von den Erstplatzierten wird aus Zeitgründen keiner nach Abbendorf fahren, wenige Tage später geht es schon wieder nach Irland. Aber die anderen Mitstreiter haben in der jüngsten Vergangenheit  ja dort gezeigt dass sie dort hervorragend zurechtkommen. 

Ergebnisse

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren