England und Guido Nullens sind Weltmeister 2005

  • von Michael Borchers
  • 10. Juli 2005 um 22:21
  • 0
England gewinnt die Weltmeisterschaft in Finnland, Guido Nullens aus Belgien wird Einzelweltmeister!

Mannschaftswertung:

1. England 64 Punkte
2. Belgien 76 Punkte
3. Ungarn 77 Punkte
4. Frankreich 79 Punkte
5. Italien 79 Punkte
6. Luxemburg 90 Punkte
7. Finnland 93 Punkte
8. Deutschland 99 Punkte



Einzelwertung:

1. Guido Nullens, Belgien - Platzziffer 3
2. Stefane Pottelet, Frankreich - Platzziffer 5 (2975gr.)
3. Will Raison, England - Platzziffer 5 (2745gr.)
4. Alan Scotthorne, England - Platzziffer 5 (2440gr.)
5. Attila Erdei, Ungarn - Platzziffer 6

Herzlichen Glückwunsch an England und Guido Nullens.
Mit 32 Punkten am heutigen Tag konnte England noch an Belgien vorbeiziehen und wurde mit insgesamt 64 Punkten Weltmeister vor Belgien und Ungarn, die den 3. und 4. Platz vom Vortag tauschten.
Respekt auch an unseren Redakteur vor Ort. Steffen Quinger hatte bereits gestern das richtige Näschen und uns den Mannschafts- und Einzelweltmeister vorausgesagt.

Die Taktik der Engländer sah folgendermaßen aus. Sie fütterten 8 Bälle Terre de Somme mit einem 30prozentigem Futteranteil und wenig kleinen Mücken punktgenau auf die 13 Meter Spur und legten auf diesen Teppich mit dem Pole Cup 2 Kugeln Terre de Riviere randvoll mit kleinen Mückenlarven.
Eine Stunde wurde punktgenau auf diesen beiden Bällen geangelt und dann nachgefüttert.
Das Vorfach legten die Engländer dabei 4-5 cm auf und konnten so an größere Fische kommen.
Das beste Team am heutigen Tag stellte jedoch Finnland mit Platzziffer 30. (3/2/5/13/7). Die Finnen angelten bei heute windstillen Verhältnissen long-long, gestern war es wesentlich windiger und diese Methode nicht möglich.

Unsere Mannschaft erreichte 45 Punkte und wurde insgesamt 8.. Die Platzierungen im Einzelnen:

Stefan Posselt - 17
Macro Beck - 9
Ralf Herdlitschke - 2
Peter Schührer - 10
Lutz Schenke - 7

Ralf Herdlitschke wurde im B-Sektor, mit 35gr. Abstand zweiter hinter Guido Nullens und der für Günter Horler ins Team genommene Lutz Schenke fischte stark mit der Matchrute am gegenüberliegenden Ufer und wurde mit der Platzziffer 7 belohnt.
In der Gesamtwertung belegt Ralf Herdlitschke als bester Deutscher den 25. Platz.

Morgen Abend wird Steffen Quinger wieder in Berlin landen und neben vielen Bildern natürlich auch viele interessante Informationen, inklusive der vollständigen Ergebnislisten mitbringen, die wir im laufe der Woche auf www.champions-team.de veröffentlichen.
Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren