EM Vorberichterstattung Tag 2

  • von Jan Käbler
  • 20. Juni 2006 um 19:46
  • 0

Die deutsche Mannschaft trainierte heute in einer Box im A Sektor und probierte verstärkt nur mit schwerer Erde und Ködern zu füttern.

Dabei waren um die 2,5 kg die Gewichtsobergrenze, wobei fast ausschließlich Katzenwelse gefangen wurden. Der A Sektor liegt separat und hat keinen Anschluss zum B Sektor, so dass es eine Lücke zwischen den Sektoren gibt und somit auch zwei weitere Endplätze.
Die Franzosen im E Sektor mit der Bolorute und die Engländer mit der Matchrute im D Sektor auf den Plätzen der deutschen Mannschaft von gestern fingen heute sehr gut. Überwiegend dicke Brassen wurden von ihnen gefangen und es zeigt sich dass langsam die erwarteten großen Fische in die Strecke ziehen.

 

 Will Raison beim Drill einer grossen Meeräsche  Peter Schührer mit seinem Tagesfang

 


Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren