Erste Ergebnisse der EM 2006

  • von Michael Borchers
  • 24. Juni 2006 um 23:25
  • 0


Wir haben nun die ersten Bilder und Ergebnisse der EM. Frankreich führt mit der fast idealen Platzziffer 16, vor Belgien und ganz stark Deutschland auf Platz 3.

1. Frankreich PZ 16
2. Belgien PZ 32
3. Deutschland PZ 37
4. Wales PZ 39
5. San Marino PZ 46
6. Polen 47
7. Portugal PZ 48
8. England PZ 48
9. Irland PZ 52
10. Slowenien PZ 54
11. Niederlande PZ 58
15. Italien PZ 69
19. Ungarn PZ 75
23. Österreich PZ 102

 Ernie Ernie Sektorensieger Tag 1


Super!!! 3. Platz nach dem ersten Durchgang und zwei deutsche Teilnehemer mit zusätzlichen Chancen auf eine Medaille.

Sektor A

Die kleineren Nummern waren klar im Vorteil, Thomas Pruchnowski erreichte einen hervorragenden 6. Platz.

Sektor B

Marco Beck angelte auf 25 Meter, wo das Wasser auf 4 Meter Tiefe abfiel. Der Franzose neben ihm fischte dagegen im wesentlich flacheren Wasser auf 18 Meter und gewann den Sektor. Alle hätten so wie Marco geangelt, so dass man keinem einen Vorwurf machen kann, die Franzosen haben einfach den Heimvorteil und entgegen den Trainingseindrücken im flacheren Wasser geangelt. Am Sonntag wird Claus Müller für Marco fischen.

Sektor C

Die kleinen Nummern fingen sofort kleine Güstern und Brassen in Serie. Ralf Herdlitschke konnte auf der 20 trotzdem mit ganz knappem Vorsprung seinen Sektor gewinnen, da er größere Fische fing, u. a. einige Bonus-Meeräschen. Steve Gardner neben ihm verlor dagegen 3 dicke Fische und wurde nur 11.

Sektor D

Im D Sektor hatten der Belgier Luc Vercammen und Günter Horler das Glück, Plätze gelost zu haben, die mit der Kopfrute befischt werden konnten. Nach einer Stunde liefen hier die Fische ein. Leider verlor Günter 5 der kampfstarken Meeräschen. Ein 2. Platz hinter dem Belgier ist natürlich klasse.

Sektor E

Der amtierende Weltmeister Guido Nullens loste den Endplatz, Peter Schührer den Platz daneben. Guido fing mit der Kopfrute mit 19 kg das Tageshöchstgewicht, Peter wurde mit 4 kg 11.
Die deutsche Mannschaft hatte im Training nicht einen Platz, wo mit der Kopfrute gefischt werden konnte, im 1. Durchgang dagegen gleich 2 Plätze. Einerseits Glück, andererseits war Peter von seinem Platz etwas überrascht und mehr auf die Matchrute eingestellt, so dass Guido Nullens den Sack zumachte


Die Einzelergebnisse des Deutschen Teams:

Thomas Pruchnowski Sektor A - PZ 6
Marco Beck Sektor B - PZ 17
Ralf Herdlitschke Sektor C - PZ 1
Günter Horler Sektor D - PZ 2
Peter Schührer Sektor E - PZ 11

Weitere Informationen folgen im Laufe des Abends.

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren