Vorbericht zur Handicap WM an der Alten Fahrt in Potsdam

  • von CT Redaktion
  • 08. August 2008 um 10:07
  • 0
Am Samstag und Sonntag (9. und 10. August) findet nach dem Polizeifischen am Main im letzten Jahr, das nächste internationale Fischen in "Good Old Germany" statt. Im brandenburgischen Potsdam treffen sich 11 Nationen, um das beste Team auszufischen. Damit sind 11 von 12 möglichen Ländern gemeldet, was natürlich ein Erfolg und Ansporn für die Organisatoren darstellt. Um der Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu geben, möchten wir Sie bitten, diese Veranstaltung zu besuchen und unser Team zu unterstützen, sowie unsere Gäste zu begrüßen.


die Teams beim Training an der Alten Fahrt

Bereits seit Mittwoch sind alle 11 Teams an der Strecke und machen sich mit dieser vertraut. Bei der Strecke handelt es sich um die „Alte Fahrt“ in Potsdam. Die Alte Fahrt ist ein Nebenarm der Havel und hat eine direkte Verbindung zu dieser. Die Alte Fahrt finden Sie in der Nähe der Nikolaikirche. Waren die ersten Tage der Trainingswoche noch durch sehr viel Fisch geprägt, so wurde das Beissverhalten der Fische zum Ende der Woche immer schwieriger. Entgegen der Erwartungen zieht der Fisch aus der benachbarten Havel nicht in die Alte Fahrt und somit werden innerhalb der Woche immer wieder die gleichen Fische beangelt. Durch den Befischungsdruck werden die Fische immer vorsichtiger, was das schwierige Beissverhalten erklärt. Wurden am Montag und Dienstag noch auf alle Köder und alle Methoden Fisch gefangen, so wird es am Samstag und Sonntag wichtig sein, mit der Kopfrute und der Mücke als Köder, die Fische sauber zu beangeln. Beim Futter tendieren die Teilnehmer zu einem immer höheren Erdanteil. Das Futter wird dazu sparsam eingebracht, um die Fische nicht zu sättigen und zu verscheuchen.


Ralf Töpper beim Training mit der Kopfrute

Bei dem Fischen wird es sich aller Voraussicht nach um ein schwieriges Fischen auf hohem Niveau handeln. Zusammen mit dem Fakt, das die teilnehmenden Angler mit teilweise verblüffender Technik die Fische fangen, handelt es sich sicherlich um einen Event, welches es sich anzuschauen lohnt. Die Organisation vor Ort ist perfekt. In Zusammenarbeit mit allen öffentlichen Institutionen wird heute Abend die Eröffnungsfeier stattfinden. Auf dieser Feier werden die Grußworte von unserer Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel, Bundespräsident Herrn Horst Köhler sowie Schirmherr Mathias Platzeck verlesen.

Wünschen wir uns allen eine reibungslose, erfolgreiche Handicap WM in Deutschland.

Auch Deine Meinung ist gefragt!
0 Kommentare
Erst wenn Du angemeldet bist, kannst Du Kommentare verfassen. Jetzt Einloggen oder Registrieren