Die Angel-Maut kommt zum 1. Januar 2016

  • von ct Redaktion
  • 01. April 2014 um 08:02
  • 0

Für bundeseigene Kanäle und Flüsse wird ab dem 1. Januar 2016 in Deutschland die Angel-Maut eingeführt.
Unabhänging von einer Mitgliedschaft in einem Verband oder Verein wird zukünftig jeder Angler der im Besitz eines gültigen Fischereischeins ist an den betroffenen Kanälen und Flüssen angeln können.
Einzig eine bisher für IOS und Android entwickelte App muss dafür auf dem Smartphone der Anglerin oder des Anglers installiert sein und los geht es.
Was derzeit in den USA noch getestet wird, kommt also in absehbarer Zeit auch zu uns.
Mit neuester Satelitentechnologie wird der Angler am Gewässer erkannt und die effektive Angelzeit minutengenau abgerechnet. Die Einnahmen aud der Angel-Maut gehen dann in Form von Fischbesatz, Erhaltungs- und Naturschutzmaßnahmen wieder zurück an die Angler.
Jeder gefangene und entnommene Fisch muss vom Angler gescannt und hochgeladen werden und eine spezielle Software teilt dem Angler neben der Fischart umgehend mit, ob der Fisch geschützt ist, sich in der Schonzeit befindet oder ggf. das Mindestmaß noch nicht erreicht hat. Bei Entnahmebeschränkungen (z.B. ein Lachs pro Tag) gibt es ebenfsallas eine Mitteilung, dass das Tages-, Wochen- oder auch Jahreslimit erreicht ist.
Monatlich sollen aufgrund der gesammelten Daten bei bundeseigenen Fischzuchtbetrieben Lieferungen ausgelöst werden, um die Gewässer wieder zeitnah zu besetzen.
Die APP bietet allerdings auch für die Angler noch weitere persönliche Vorteile. So können mittels GPS sogenannte Hotspots (besonders fängige Angelstellen) gespeichet werden und die Anbindung an soziale Netze, um Angelfreunden die letzten Fänge zeitnah zu zeigen, ist natürlich auch vorgesehen.
Ab 2015 werden in bundeseigene Kanäle und Flüsse zudem nur noch mit einem Chip versehene Fische besetzt. Hintergrund ist ein kostenpflichtige Dienst (Gold-APP), der dem Angler die Standorte kapitaler Fische angezeigt und die Chancen auf außerordentliche Fänge erhöht. Diese Gold-App wird ab 2015 erstmals in Sachsen-Anhalt getestet werden und ist nach unbestätigten Aussagen aus den Ministerien mit ca. 1.420,14 € pro Jahr nicht gerade günstig.
 

Angler Maut App für Android und iPhone

 So könnte die APP der Angel-Maut aussehen

 

Werbepartner