1. Wehrdener Saar-Tandem

  • von Jörg Kreis
  • 20. Oktober 2008 um 10:47
  • 0
Anläßlich seines 35 jährigen Bestehens veranstaltete der ASV Wehrden am 14.06.2008 zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte ein vierstündiges Tandem-Hegefischen an der Saarstrecke bei Völklingen im Hüttengelände der Saarstahl AG.

Hierzu meldeten sich Teams aus dem ganzen Südwesten und aus dem benachbarten Luxemburg.
Man traf sich gegen 6.00 Uhr an der Weiheranlage Eberbachtal im Völklinger Ortsteil Geislautern.
Nach einem ausgiebigen Frühstück und der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Jörg Windhäuser, fand die Verlosung der Startplätze statt.

In den beiden Sektoren waren die Plätze mit großzügigem Abstand abgesteckt und die gesamte Angelstrecke war beispielgebend gemäht und vorbereitet. Ab 8.55 Uhr durfte massiv angefüttert werden und um 9.00 Uhr begann das Angeln.

Anfangs wurden in beiden Sektoren nur Rotaugen gefangen. Doch so nach und nach stellten sich mehr oder weniger regelmäßig auch Brassen ein. Im A-Sektor wurde zwischen den saarerfahrenen Tandems des Team Browning Saarland, der ASG Köllerbach und den beiden Sensas Teams ein spannendes Match erwartet.


Das Team Leder / Brehm

Hier setzte sich das Team Sensas mit Schührer / Sutheimer souverän mit 25.250 Gramm auf dem Endplatz sitzend an die Spitze, da sie auch mehrere schöne Brassen bis zu 2 Kg fangen konnten. Der zweite Platz ging an den ASV Sulzbach mit Lauria/ Messmer, die 19.100 Gramm auf dem vorletzten Platz sitzend erreichten. Der dritte Platz war hart umkämpft und ging an das Tandem der ASG Köllerbach - Thönes / Ihl mit 13.640 Gramm gefolgt vom Team Browning Saarland mit Langen / Schmitt und 13.110 Gramm.


Das Tandem Panno/Barth; weniger Erfolgreich als erwartet

Im B-Sektor erwartete man die Tandems Panno / Barth vom ASV Besseringen, sowie das Tandem Müller / Weisgerber Team Shimano/ CM Lockstoffe weit vorne. Aber an beiden Teams zogen die Brassen vorbei und so konnten sie bei der Vergabe der ersten Plätze nicht eingreifen.


Das Team der ASG Köllerbach

Hier setzte sich das Team Brehm/ Leder von Shimano/ CM Lockstoffe mit 14.190 Gramm auf dem oberen Kopfplatz sitzend durch, gefolgt  von den beiden Nachwuchsanglern Folz / Bär der ASG Köllerbach, mit 11.870 Gramm.


Nachwuchsangler Bär / Folz mit einem schönen Brassen

Knapp ging es auch in diesem Sektor um den dritten Platz zu. Hier gelang es dem Tandem Kügler / Kirsch von der ASG Köllerbach, sich mit 9.810 Gramm durchzusetzen.

In beiden Sektoren wurden die meisten Fische auf der 13 Meter Bahn gefangen, wobei die Posengewichte zwischen 1 und 2,5 Gramm schwankten. Geangelt wurde mit Vorfächern von 0,06 bis 0,10 mm. Die Matchrute brachte ausnahmsweise unter diesen Bedingungen keine brauchbaren Ergebnisse.


Team Müller / Weisgerber 

Während der Auswertung der Fangergebnisse konnten sich die Teilnehmer der Veranstaltung noch mit einem deftigen Essen an der Weiheranlage des ASV Wehrden stärken.

Für jeden Sektor standen attraktive Ehrengaben zur Verfügung.

A-Sektor

 

        B-Sektor

 

1. Schührer/Sudheimer  
2. Lauria/Messmer    
3. Thönes/Ihl
4. Langen/Schmitt
5. Hollinger/Kontschik
6. Königs/Wolfsfeld
7. Van Asten/Streleski
8. Stömpler/ Marx
9. Schmitt/ Korz

 25.250 Gramm
19.100 Gramm
13.640 Gramm
13.110 Gramm
11.320 Gramm
11.060 Gramm
10.020 Gramm
9.220 Gramm
9.120 Gramm

        1. Brehm/Leder 
        2. Bär/Folz 
        3. Kügler/Kirsch
        4. Panno/Barth
        5. Del Fabro/Sehn
        6. Fuchs/Wystrach 
        7. Müller/Weisgerber
        8. Kirsch/Speicher
        9. Maurer/Becker        

 14.190 Gramm
11.870 Gramm
9.810 Gramm
9.800 Gramm
9.630 Gramm
8.970 Gramm
8.610 Gramm
7.790 Gramm
7.740 Gramm

Insgesamt wurden 320 Kg Fisch von den teilnehmenden Tandems gefangen, die alle zu Besatzmaßnahmen an kormorangeschädigten Gewässern verwendet wurden.

Bei dem gemütlichen Beisammensein nach der Siegerehrung wurde natürlich über die unterschiedlichsten Fangmethoden gefachsimpelt und Erfahrungen ausgetauscht, was man hätte vielleicht besser machen können.



Fachsimpeln in gemütlicher Runde an der Fischerhütte

Alle Teilnehmer waren mit der Ausrichtung sowie dem Engagement des ASV Wehrden sehr zufrieden und hoffen im nächsten Jahr auf eine Fortsetzung dieses Events. Wir als Veranstalter möchten uns noch auf diesem Wege recht herzlich bei unseren Sponsoren (CM-Lockstoffe und Browning) und allen freiwilligen Helfern bedanken, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu bewältigen wäre. Einen besonderen Dank auch an die Saarstahl AG, die uns großzügig diese Saarstrecke im Hüttengelände für diese Veranstaltung zur Verfügung stellte.

Bis zum nächsten Jahr,
                           Euer Jörg Kreis

Werbepartner