2. Milo-Primus Cup 2011

  • von Ralf Töpper
  • 04. Juli 2011 um 07:01
  • 0
Nach dem der erste Milo-Primus Cup Ende Mai 2010 im Regen und Sturm, den Anglern schwer zu schaffen machte, war am 29.05.2011 das Wetter etwas freundlicher. Der Regen blieb der Veranstaltung fern, aber zum Teil sturmartige Windböen machten das Anbieten des Köders nicht leicht.

Der Weißfischbestand in der Ruhr um Hattingen ist leider wie in vielen teilen Deutschlands vom Kormoran gezeichnet. Wir konnten uns im Laufe der letzten 6 Wochen einen guten Überblick verschaffen. Rotaugen mit Löchern im Rückenbereich und eine Durchschnittsgröße von ca. 100g sind eindeutige Zeichen.
Zum regelmäßigen Weißfischbestand in diesem  Abschnitt der Ruhr zählen, Rotaugen, Alande, Rotfedern, Güstern und Brassen.

Aber nun zur Veranstaltung. 17 Mannschaften a 4 Teilnehmer aus beiden Fischereiverbänden, trafen sich um 6.00 Uhr in der Frühe im Vereinsheim des ASV Henrichshütte e.V. Hattingen.
Der Zeitablauf war so großzügig, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, genügend Zeit hatten um in Ruhe zu Frühstücken um anschließend gestärkt und ohne Hektik Ihr Angel- Equipment herzurichten.

Für das steile, aber schöne Ufer ist die Hattinger Strecke bekannt
Für das steile, aber schöne Ufer ist die Hattinger Strecke bekannt

Die Anglerinnen und Angler bei diesem Milo-Primus Cup stammen fast alle aus der Region, so dass man sich untereinander gut kannte. Die Stimmung untereinander war wie im letzten Jahr sehr gut und kameradschaftlich.

Christian Neff Milo Primus
Christian Neff - Team Milo Primus

Die Ruhr in Hattingen, ist bei normalem Wasserstand ca. 3m tief und langsam fließend. Die Breite der Ruhr, beträgt an dieser Stelle ca. 80m. Die Tragkraft der Posen sollte bei normalem Wasserstand ca. 1g bis 4g im oberen und 1g bis 2g im unteren Bereich liegen. Im unteren Teil kann auch mit der Bolo oder Matchrute gefischt werden. Auf der Bolo reichen ca. 4g bis 6g. Die Matchrute kann flexibel gebaut werden, feststehen 6g bis 12g, Slider 6 bis 8g, oder Zoomer von 6 bis 10g, sind hier am besten ein zu setzen.

Jörg Möller ASG Hamm
  Ralf Töpper
Jörg Möller - ASG Hamm 1
  Ralf Töpper - MILO-Primus NRW

Das Futter für die Weißfische bei uns an der Ruhr ist wie an vielen Gewässern auch sehr entscheidend. Wir testeten im Training viele Sorten Futter, aller großen Futterhersteller. Am Ende haben wir von jedem Hersteller ein gutes Futter zusammenstellen können. Herauskristallisiert haben sich dann um immer unter die ersten drei beim Training zu gelangen, Van den Eynde Voorn, gemischt mit ein wenig Special Wedstrijd und Groote Voorn. Die andere Erfolgsmischung kommt aus dem Hause Primus, hier waren 2 Teile Kanal Big Weißfisch und ein Teil Primus Top-Edition Rotaugen schwarz die beste Mischung.

Im Sektor D gab das Schilf dem Angler Deckung
Im Sektor D gab das Schilf dem Angler Deckung

Im Training, wurden die besten Ergebnisse auch mit Kanal Big Weißfisch pur erzielt. Als Ergänzung kam noch 5 bis 10% gequetschter Primus Hanf und Primus Pastoncino in das Futter. Lockstoffe brauchen in unserer Region auf Weißfische nicht mehr getestet werden. Seit Jahren vertrauen die erfolgreichsten Angler hier den Gewürzmischungen Rotaugen Magnet und Friedfisch Magie.

Detelev Ei, AC Duisburg   Tommy Maritschnigg Milo Primus
Detelev Ei, AC Duisburg
  Tommy Maritschnigg, Milo Primus
 
Die Köderwahl der Fische war sehr erstaunlich. Von Ostern bis eine Woche vor dem Fischen wollten die Fische  hauptsächlich Maden fressen, obwohl immer Pinkys und Caster mit gefüttert wurden. Ein paar Tage vor dem Milo-Primus Cup, stellten die Fische langsam um, nun bekam man mehr Bisse auf Pinkys.

Sascha Schöngraf vom Team Relix Bochum belegte Platz 3 im Sektor C
Sascha Schöngraf vom Team Relix Bochum belegte Platz 3 im Sektor C

Das Tageshöchstgewicht wurde im vergangenen Jahr auf der A1 gefangen. In diesem Jahr konnte Günter Horler das Tageshöchstgewicht auf der A17 fangen. Aufgrund der langen Freundschaft zu Günter, erklärte er sich bereit, als Gastangler in unserem Team mit zu fischen.

Günter fing auf der 11m Spur in den ersten 1,5 Stunden ca. 1kg Rotaugen. Dann bekam er eine Barbe von ca. 3kg an die Angel. Diese hinterließ nach 30minütigem Drill Ihre Spuren auf dem Futterplatz. Anschließend wechselte Günter auf die Matchrute, in ca. 25m Entfernung, fing er nochmals 1,6 kg Rotaugen und stellte mal wieder seine Klasse unter Beweis. Mit 2,6kg, gewann er souverän seinen Sektor.

Die drei Erstplatzierten Sektor A
Die drei Erstplatzierten Sektor A   (Slideshow)

Auf den Plätzen 2 und 3 folgten:
Kreutz, Stefan - Good Old Boys Team Milo-Primus
Wolf, Armin - Browning Team Nidder

Sektor A:
Name
Team 
 Gewicht
 Punkte
Horler, Günter 
TEAM MILO Primus NRW
2601g
1
Kreutz, Stefan
Good Old Boys Milo-Primus
1040g 2
Wolf, Armin
Browning Team Nidder
1000g
3
Neff, Christian
ASV Bochum 1935
  800g
4,5
Schakulat, Franz
ASG Hamm 1
  800g
4,5
Michaelis, Ralph
Richrater Stipper 
  580g
6,5
Kopycziok, Ralf 
ASG Hamm 2
  580g
6,5
Arens, Frank
Asv Krefeld Bockum
  460g
 8
Bringkuhl, Peter
AC Duisburg 
  220g
 9
Brockholt, Berthold
ASV Kampffisch 03 
  340g
10
Winchenlach, Joachim
SFC Kindelsberg
  240g
11
Ribka, Jean
Team Milo-Primus Witten 
 200g 12
Browiak, Thomas
ASV Heil
140g
13
Schadwinkel, Hansi
TEAM alte Bekannte
  40g
14,5
Mayerhoffer, Günter
Siegener SFC 
  40g
14,5
Donczyk, Kurt
ASV-Ruhr Bochum Linden-Dahlhausen 
  0g
16,5
Marczinski
Team van den Eynde
  0g
16,5

Im B Sektor dominierte David Möller vom Team Milo Primus NRW, David hatte im Vorfeld viel trainiert und kam mit den hohen Wellen und dem starken Wind am besten zu recht. Er fing ca. 30 kleine Rotaugen mit der Kopfrute.

Sieger Sektor B David Möller
Sieger Sektor B - David Möller

Auf den Plätzen 2 und 3 folgten:
Gronemann, Ralf - Good Old Boys Milo-Primus
Maritschnigg, Tommy - Team Milo-Primus Witten

Sektor B:
Name 
Team
  Gewicht
  Punkte
Möller, David
Team Milo Primus NRW
 2229g
1
Maritschnigg, Tommy
Team Milo-Primus Witten
1250g
2
Gronemann, Ralf 
Good Old Boys Milo-Primus 
1242g
3
Herzig, Rüdiger 
Asv Krefeld Bockum
1125g
4
Donczyk, Günter 
ASV-Ruhr Bochum-Linden-Dahlhausen
549g
5
Ignacy, Markus
ASV Bochum 1935
486g
6
Klug, Helmut 
AC Duisburg
344g
7
Frantzen, Jörg 
SFC Kindelsberg
253g
8
Tieben, Ulrich
ASV Heil 
234g
9
Belzer, Uwe 
Browning Team Nidder
182g
10
Paschke, Wolfgang 
ASV Kampffisch 03
162g
11
Kessler, Hansi
TEAM alte Bekannte
 159g
12
Wengenroth, Stefan
Richrater Stipper
 140g
13
Achenbach, Frank 
ASG Hamm 2
113g
14
Kaczmarek, Richard 
Siegener SFC
94g
15
Möller, Ingo
ASG Hamm 1
57g
16
Uwe, Dreistein 
Team van den Eynde
0g
17

Der C Sektor war vom Fanggewicht her der schlechteste Sektor.
Das hatten wir allen nicht vermutet. Dieser Sektor ist bequem zu fuß erreichbar und wird regelmäßig befischt. Volker Flanhardt, auch Mr. Hattingen genannt konnte sich hier knapp mit 936 Gramm durchsetzen.

Gewinner Sektor C Volker Flanhardt
Sieger Sektor C - Volker Flanhardt

Auf den Plätzen 2 und 3 folgten:
Schöngraf, Sascha (Meister aller Klassen) - ASV Ruhr Bochum-Linden-Dahlhausen
Pohl, Carsten - TEAM alte Bekannte

Sektor C:
Name
Team
 Gewicht
 Punkte
Flanhardt, Volker 
TEAM MILO-Primus NRW
965g
1
Pohl, Carsten
TEAM alte Bekannte
809g
2
Schöngraf, Sascha 
ASV Ruhr Bochum-Linden-Dahlhausen
520g
3
Ei, Detlev
AC Duisburg
290g
4
Tobias, Elsbernd 
ASV Heil
245g
5
Neff, Jakou 
ASV Bochum Ruhr 1935
228g
6
Sternitzke, Jochen 
Browning Team Nidder 
180g
7
Gompertz, Markus 
ASV Krefeld Bockum
148g
8
Möller, Jörg 
ASG Hamm 1
141g
9
Römer, Sascha 
Good Old Boys Milo-Primus 
112g
10
Telge, Mathias 
ASG Hamm 2 
53g 11
Kaczmarek, Veronika 
Siegener SFC
42g
12
Lückert, Frank 
Team Milo-Primus Witten
40g
13
Markus, Rössing
Richrater Stipper
0g
15,5
Löwenich, Artur 
ASV Kampffisch 03
0g
15,5
Wackwitz 
Team van den Eynde
0g
15,5
Schneider, Arno
SFC Kindelsberg
0g 
15,5

Im D Sektor war das Wasser etwas schneller, hier wurden im Training die höchsten Gewichte gefangen, diese lagen bei ca. 3kg bis 5kg.  Leider hielten sich die Fanggewichte beim Milo-Primus Cup aufgrund der Wetterverhältnisse  in Grenzen. Als Ausrichter, gleichzeitig am Fischen teil zu nehmen ist nicht einfach, da durch die Organisation die Konzentration eingeschränkt ist. Dank fleißiger Helfer, die mir viele Dinge abnahmen, konnte ich bei dem Milo-Primus Cup dabei sein. Darüber bin ich sehr erfreut und möchte mich an dieser Stelle noch mal bei allen Helferinnen und Helfern herzlich bedanken.

Sieger Sektor D Ralf Töpper
Sieger Sektor D - Ralf Töpper
 
Sektor D:
Name
Team
Gewicht
 Punkte
Töpper, Ralf
TEAM MILO-Primus NRW
1836g
1
Möller, Martin
Team Milo-Primus Witten
1359g
2
Möller, Heinrich
Good Old Boys Milo-Primus
898g
3
Randolt, Oliver 
ASV Kampffisch 03
754g
4
Nuhn, Klaus 
TEAM alte Bekannte
702g
5
Beckmann 
Team van den Eynde
432g
6
Brüning, Thomas
ASV Heil
375g
7
Sinnen, Peter 
AC Duisburg
248g
8
Kronenberg, Hans Werner
ASV-Ruhr Bochum-Linden-Dahlhausen
204g
9
Berner, Ralf 
ASV Krefeld Bockum
169g
10
Bernert, Jörg
ASG Hamm 1
130g
11
Howaritz, Markus 
ASG Hamm 2
124g
12
Weber, Hans Peter 
Browning Team Nidder
119g
13
Baklraz, Ole 
Richrater Stipper
91g
14
Wurm, Erika 
Siegener SFC
0g
16
Norbert, Koch 
ASV Bochum 1935
0g
16
Sicai
SFC Kindelsberg
0g
16
 
Der 1. Milo-Primus Cup wurde im letzten Jahr vom Team Browning Nidder gewonnen. In diesem Jahr kamen dank einer guten Vorbereitung andere Mannschaften auf das Siegertreppchen.

Mannschftswertung
Platz 
Team 
Punkte
 
1
TEAM MILO-Primus NRW (mit Gaststarter Günter Horler)  4
 
2
Good Old Boys Milo-Primus
18
 
3
AC Duisburg
28
 
4
Team Milo-Primus Witten
29
 
5
ASV Krefeld Bockum
30
 
6
ASV Bochum 1935
32,5
 
7
Browning Team Nidder
33
 
8
Team alte Bekannte
33,5
 
9
ASV-Ruhr Bochum-Linden-Dahlhausen 33,5
 
10
ASV Heil
34
 
11
ASV Kampffisch 03
40,5
 
12
ASG Hamm 1
40,5
 
13
ASG Hamm 2
43,5
 
14
Richrater Stipper
49
 
15
SFC Kindelsberg
50,5
 
16
Team van den Eynde
55
 
17
Siegener SFC
57,5
 

Das begehrte Edelmetall
Das begehrte Edelmetall

Da dieser Milo-Primus Cup zur Milo Challange von Ralf Herdlitschke, www.stipp-profi.de gehört, bitte ich alle Interessierten ein Auge auf diese Seite zu richten. Hier werden im Laufe des Jahres die Anglerinnen und Angler eingestellt, die zum Milo Finale eingeladen werden. Wie bei anderen Challanges auch, sollte man an mehreren Veranstaltungen teilnehmen um ins Finale zu gelangen.

Milo-Primus Cup 2011 Gewinner Milo-Primus NRW mit Gaststarter Günter Horler
Milo-Primus Cup 2011 Gewinner Milo-Primus NRW mit Gaststarter Günter Horler 

Zum guten Schluss:
Ein Dankeschön an alle Anglerinnen und Angler, die trotz 4 Stunden Sturm, ohne Pause gefischt und sich sehr fair am Wasser verhalten haben. Ein weiteres Dankeschön an den Vorsitzenden ASV Henrichshütte Hattingen e.V., dem Vorstand, dem unter anderen auch Gustav Riechmann angehört, deren Wirtsleuten und den Helferinnen, Arisa, Ariya, Vanessa, Volker und David.

Ich hoffe auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.
Ralf Töpper

Mehr Bilder in unserer Galerie
Werbepartner