3. Weser-Cup der Stipperfreunde Alfeld in Wehrden

  • von Frank Bendig
  • 15. August 2014 um 09:32
  • 0

Am 28. Und 29.06.2014 fand zum drittem Male der Weser-Cup der Stipperfreunde Alfeld in Wehrden an der Weser statt. Wie schon in den letzten Jahren stellte uns der ansässige Angelverein des ASV Wehrden seine Gewässer zur Verfügung. Schon früh im Jahr war dieses Event bereits ausgebucht und zahlreichen Teams musste leider eine Absage erteilt werden. Die Gewässer lassen eine höhere Teilnehmerzahl nicht zu.

Vom Wetter her gesehen stand dieses Event dieses Mal unter einem gutem Stern, kein Hochwasser! Doch dies mal hatten wir ein großes Problem mit unserem Vereinssee. Im Frühjahr versammelten sich jeden Tag große Schwärme von Kormoranen auf unserem See, um die Fischvielfalt zu dezimieren. Es zeichnete sich ab, das man ohne tagelanges Anfüttern keine Fische fangen Konnte. So entschieden wir uns alle Sektoren an die Weser zu verlagern.2 Fließwasser und 2 Buhnensektoren wurden für die Teilnehmer vorbereitet. Mit Unterstützung des Nachbarvereins des ASV Blankenau, konnte dieses Vorhaben realisiert werden. An dieser Stelle schon mal ein großes DANKE SCHÖN dafür.

Viele der Teilnehmer reisten schon am Donnerstag bzw. Freitag vor dem Event an, um sich schon vorab auf die Gegebenheiten in ihren Sektoren vorzubereiten. Am Samstagmorgen konnten wir dann 58 Teilnehmer zum WARM-UP begrüßen. Bei belegten Brötchen und Kaffee begrüßte Paul Wolters, 1. Vorsitzender des ASV Wehrden die Teilnehmer in Wehrden. Im Anschluss folgte eine kurze Einweisung durch mich in den Ablauf der Veranstaltung und danach das Auslosen der Startplätze. Alle gefangenen Fische sollten nach dem Angeln in den durch Kormoranen geschädigten See umgesetzt werden. Die 4 Sektoren gliederten sich wie folgt, Sektor A- Fließwasser Wehrden, Sektor B- Buhnen Wehrden, Sektor C- Fließwasser Blankenau und Sektor D- Buhnen Wehrden/Blankenau. Da wir, die Stipperfreunde Alfeld in diesem Jahr selbst nicht mitangelten, übernahmen wir die Aufsicht in den Sektoren. Dieses stellte sich im Nachhinein als gute Maßnahme heraus, konnte doch so ein schnelleres Verwiegen und Auswerten stattfinden und Probleme wurden gleich vor Ort gelöst. Nach ausreichender Aufbauzeit startete dann pünktlich um 09:30 Uhr das WARM-UP. Geangelt wurde wieder 4 Stunden.

Hauptsächlich waren wieder Kopfruten, Boloruten und einige Feederruten im Einsatz. Der Wasserstand der Weser ließ fast gleiche Bedingungen für alle Teilnehmer in den Sektoren zu. Nach 4 Stunden Angeln kamen 58.385 gr. Fisch zusammen. Es war aber nicht die erhoffte Menge, aber dennoch sah man zumeist zufriedene Gesichter in den Sektoren. Das WARM-UP endete dann wie folgt:

Sektor A Fließwasser Wehrden
1. Martin Zetzlow 5516 gr.
2. Ludger Vogt 2810 gr.
3. Harald Fenski 2448 gr.
4. Günter Horler 2335 gr.
5. Martin Kinne 1506 gr.
Sektor B  Buhnen Wehrden
1. Burkhard Ahlert  3300 gr.
2. Manuel Schlichow   2220 gr.
3. Heinz Drescher    1980 gr.
4. Karl-Heinz Moll 1720 gr.
5. Wolfgang Bähr 1540 gr.
Sektor C  Fließwasser Blankenau
1. Andreas Tuk 4103 gr.
2. Martin Nordik 843 gr.
3. Dennis Kuhfuß 543 gr.
4. M. Skieber 440 gr.
5. H. Renze 229 gr.
Sektor D  Buhnen Wehrden/Blankenau
1. Katrin Plohr 4200 gr.
2. Michael Drescher 3650 gr.
3. Richard Bruns 2250 gr.
4. Marco Bobe 1950 gr.
5. Fynn Bendig 1000 gr.

Nicht wie erwartet wurde in den beiden Buhnensektoren wiedermal der meiste Fisch gefangen. Nach dem Angeln trafen sich dann wieder alle Teilnehmer an der Vereinshütte des ASV Wehrden am See, wo nun gegrillte Würstchen, Steaks und kalte Getränke auf die Teilnehmer warteten. Ein ganz besonderer Dank hierfür an Paul Wolters, seinen Vorstandskollegen und Mitgliedern des ASV Wehrden, die wieder mal eine tolle Bewirtung für alle Teilnehmer sicher stellten. In gemütlicher Runde wurden die Erinnerungsgaben des WARM-UP vergeben. Bei schönstem Wetter blieben viele der Teilnehmer bis zum späten Abend sitzen und verzehrten bei vielen tollen Gesprächen noch das ein oder andere Bierchen. Waren doch etliche im Dorf untergebracht und mussten nicht mehr mit dem Auto fahren.

Am Sonntagmorgen den 29.06.2014 trafen sich dann 20 Teams zum 3.Weser-Cup der Stipperfreunde Alfeld. Wie schon am Samstagmorgen wurden bei Kaffee und Brötchen die Regularien für das 4 stündige Angeln bekanntgegeben. Schnell wurde die Anwesenheit der Teams überprüft und die Startnummern der Sektoren gezogen. Heftiger Regen erschwerte den Teilnehmern das Erreichen ihres Sektors und das Vorbereiten ihrer Angelausrüstung. Aber Petrus hatte ein Einsehen, denn pünktlich zum Beginn des Fischens hörte der Regen dann auf. Die Angelzeit wurde wieder von 09:30 bis 13:30 Uhr festgelegt. Zu Beginn wurde sofort in den meisten Sektoren Fisch gefangen, obwohl der Pegel der Weser langsam anstieg. Es zeichnete sich ab, das die Teilnehmer die beim WARM-UP schon vorne mit dabei waren, auch beim Weser-Cup ein gewichtiges Wort mitsprechen würden. In allen Sektoren gingen immer wieder sehr große Barben an den Haken, die aber zumeist verloren gingen. Die größten gelandeten Fische waren Brassen um die 3 Kilogramm, was die Teilnehmer in ihren Sektoren weit nach vorne brachte. Man musste zum Teil sehr kleine Haken Gr.16 und 18 fischen, um konstant Bisse zu bekommen. Die Zeiten des 10er oder 12er Haken mit 3 bis 4 Maden sind auch an der Weser vorbei. Nach vierstündigen Angeln wurden die Fangergebnisse dann verwogen, registriert und umgesetzt. Folgende Ergebnisse kamen in den einzelnen Sektoren zustande. Die Sektoren wurden der Fairness halber nochmals geteilt.

Sektor A  Fließwasser Wehrden
1. Martin Zetzlow 3153 gr.
2. Andreas Sawatka 2991 gr. 
3. Alexander Schulze 1194 gr. 
4. Ralf Kopytziok 2721 gr. 
5. Günter Horler  720 gr. 
6. Harald Fenski 1914 gr. 
Sektor B  Buhnen Wehrden
1. Burkhard Ahlert 3240 gr.
2. Christian Swierzek 2600 gr.
3. Uwe Wicher 2480 gr.
4. Jürgen Spieker 1180 gr.
5. Wolfgang Bähr 1640 gr.
6. Jörn Fülling 1120 gr.
Sektor C  Fließwasser Blankenau
1. Marco Bokämper 2980 gr.
2. Dennis Kuhfuß 2510 gr.
3. Christofer Koch 2292 gr.
4. Thomas Wehrmann 714 gr.
5. Bernhard Lübbenhausen 1464 gr.
6. Kevin Kerßenfischer 750 gr.
Sektor D  Buhnen Wehrden/Blankenau
1. Marcus Nolte 3350 gr.
2. Ralf Koel 2500 gr.
3. Thomas Hageresch 2500 gr.
4. Richard Bruns 1400 gr.
5. Fynn Bendig 1300 gr.
6. Karl-Heinz Rabbeau 1250 gr.

Das Gesamtgewicht der Sektoren lag am Sonntag bei 73.275 gr.

Ergebnisse Team-Wertung
1. ASG Hamm Platzziffer 14 
2. Match Team Löhne I Platzziffer 21 
3. Sensas NRW I Platzziffer 24 
4. ASV Wehrden/Freunde I Platzziffer 25 
5. ASV Wehrden/Freunde II Platzziffer 33,5 
6. AC Suletal Platzziffer 36,5 

Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse wurden Medallien, Pokale und Erinnerungsgaben an die erfolgreichsten Angler und Anglerinnen verteilt. Jüngster Teilnehmer im Feld war Fynn Bendig 13 Jahre. Er schaffte es an beiden Tagen einen beachtlichen 5. Platz in seinem Sektor zu erangeln. Ebenfalls beachtlich der Sektorensieg am ersten Tag von Katrin Plohr, eine von 2 Frauen im Teilnehmerfeld. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei den vielen Helfern, dem ASV Wehrden, der Fa. Sport Dierdrich, der Angel Domäne, dem ASV Blankenau, den hiesigen Bauern aus Wehrden, Andy Tuk, Günter Horler, Marco Bokämper, Champions-Team und den beiden Frauen Corinna Bendig und Tina Friedrich für das wiedermal schöne Frühstück an beiden Tagen. Ohne euch alle wäre es uns nicht möglich ein solches Event vorzubereiten und durchzuführen. Auch nochmal ein ganz herzliches Danke Schön an den 1. Vorsitzenden Paul Wolters und dem ASV Wehrden für die ständige unterstützende Hilfe vor, während und nach der Veranstaltung.

ASG Hamm
Match Team Löhne I Sensas NRW I

Zum Schluss möchte ich mich ganz herzlich bei meinen Teamkameraden Torsten Jenke und Heiko Friedrich bedanken, die mich wie immer in allen Belangen zu diesem Event bestens unterstützt haben und mir im Vorfeld auch viel Arbeit abgenommen haben. Danke Euch! Mir bleibt nur zu sagen, danke an EUCH alle Helfer und Angler, es war wieder mal ein tolles Wochenende und wir freuen uns schon auf euch wenn es im nächsten Jahr wieder heißt, 4. Weser-Cup 2015 der Stipperfreunde Alfeld in Wehrden. Vorraussichtlicher Termin Ende Juni 2015. Genaueres Datum folgt zeitgerfecht.

Werbepartner