5. Matchruten Cup in Ketzin

  • von Fishing Tackle Max
  • 08. Juni 2015 um 10:25
  • 0

Am Wochenende (15.05. - 17.05.15) fand der 5. Matchruten Cup in Ketzin statt, zu dem sich 66 Angler einfanden. Grund des Treffens war nicht nur die Pflege unseres schönen Hobbys, sondern auch eine Bestandskontrolle des Weißfisches.

5. Matchruten Cup in Ketzin

Die Angler fanden wie gewohnt eine sehr gut vorbereitete Strecke vor und auch das Wetter war besser als im letzten Jahr. Schon beim Training zeigte sich, dass die Laichzeit der großen Brassen zu Ende war und sie dem Futter nicht abgeneigt waren.

Geangelt wurde in 2 Sektoren, die an beiden Tagen wechselseitig genutzt wurden, so war Chancengleichheit gewährleistet.

Am ersten Angeltag dauerte es schon eine Weile, bis die Fische der „Einladung“ folgten und sich am Platz einfanden. Aber dann ging es Ruck Zuck und wo man hinschaute, bogen sich die Ruten. Ich kann sagen, dass bei vielen Anglern ein großes Lächeln im Gesicht stand. Am Ende des ersten Tages kamen Gewichte von 30 kg und 50 kg in Reihe und ein Gesamtgewicht von 800 kg zusammen.

Am Sonntag verdunkelte sich das Wetter zunehmend und die Angler hatten ganz schön mit dem stärker werdenden Wind zu kämpfen. Das konnte jedoch die Teilnehmer nicht aufhalten, den Fang vom Vortag noch zu toppen. Am Ende des Tages konnte das Spitzengewicht vom Vortag von 51 kg noch einmal geknackt werden mit einem neuen Rekordgewicht von 57 kg.

Das Koppel mit dem höchsten Gewicht nach den 2 Tagen war das Koppel Gehse/Englisch mit einem Gewicht von 101 kg. Gesamtsieger wurde das Koppel Eickmeier/Glockemann FTM mit 65 kg vor dem zweiten Koppel Gehse/Englisch FTM mit 101 kg und vor dem dritten Koppel Eggert/Thiele FTM mit 50 kg.

Platz 1 - Das Koppel Eickmeier/Glockemann FTM
Platz 2 - Das Koppel Gehse/Englisch FTM Platz 3 - Das Koppel Eggert/Thiele FTM
Platz 4 - Zimmermann / Michelhans FTM Platz 5 - Sarwatka / Ahlert FTM

Wer nun Lust bekommen hat, dort auch einmal mit zu angeln, meldet sich einfach mal für das nächste Jahr an. Die neuen Termine gibt es hierfür wieder im November.

DANKE an die Familie Gehse

Erbenisse (PDF)

Werbepartner