Benefizwinterfischen in Friedrichstadt (Schleswig-Holstein)

  • von Rüdiger Hansen
  • 04. Januar 2018 um 02:25
  • 0

Am 12. November sind wir in unsere diesjährige Winterserie gestartet. Ich musste tatsächlich prüfen wann wir damit begonnen haben. Dabei stellte sich heraus das es inzwischen der zehnte Winter ist in dem wir die Veranstaltungen durchführen. Dabei sind inzwischen über 15.000,- Euro zusammengekommen, die für verschiedene Projekte zu Gunsten von kranken Kindern gespendet wurden.

Diesmal waren 23 Tandems angemeldet, in der Vergangenheit waren immer alle 30 Plätze ausgebucht. Da es aber inzwischen mehr Veranstaltungen im Winter und sogar parallele Veranstaltungen gibt verteilt sich die Schar der hartgesottenen Winterangler und Anglerinnen ein wenig. Der harte Kern war aber doch wieder fast vollständig dabei.

Wie immer trafen wir uns um 09:00 Uhr im Friedrichstädter Anglerheim. Geangelt wurde dann in 3 Sektoren, A +B im Ostersielzug, der C-Sektor war dann im sogenannten Sandfang. Die Angeldauer betrug 3 ½ Stunden, das sollte bei dem nasskalten Wetter genügen.

Der Dauerregen vorher und das Hochwasser ließen uns wieder vorher spekulieren was gefangen wird. Und wie immer kommt es anders als erwartet.

Der A-Sektor (Großer Garten) ist manchmal recht zickig, besonders auf der rechten Seite. Dieser Sektor sollte heute der Beste sein. Auf Platz 4 fingen das Tandem Jürgen Vorbau / Schütt mit 10776 das höchste Gewicht, es folgten Christiane Tonne und Wolfgang Altenburg mit 9826g. Platz 5 ging mit über 7kg weg.

Im B-Sektor (Platz 10) fingen Jan-Willi Kupperschmidt und Brian Überleer mit 12975g das Tageshöchstgewicht, dicht gefolgt von den Nachbarn Thorsten und Marvin Siessenbüttel mit 11686g. Auch in diesem Sektor kamen noch weitere gute Gewichte zustande.

Der dritte Abschnitt sollte sich leider wieder Mal von seiner schlechtesten Seite zeigen. In der Vergangenheit wurden hier reihenweise schon Gewichte von über 20 und sogar über 30kg erzielt. Manchmal aber auch sehr wenig, so wie bei dieser Veranstaltung. Der gesamte Sektor fing mit 6 Tandems weniger als 3kg.

Auf Platz 18 hatten Ulrich Prehn und Rüdiger Hansen das Glück diverse Weißfische erbeuten zu können und hatten am Ende mit 2438g klar die Nase vorne. Zweiter wurden Ronald Wiederspahn und Florian Birr mit 202g, gefolgt von Ralf Redelfs und Marco von Holten mit 97g!

Geangelt wurde wie immer mit der Whip und auch verkürzt. Während im A und im B-Sektor eine leichte Strömung vorhanden war stand im C-Sektor das Wasser total, vielleicht war dies der Grund für das schlechte Beißverhalten. Trotzdem wurden insgesamt 112 kg Weißfische erbeutet die vom Niebüller Angelverein als  Besatz für ein Vereinsgewässer abgeholt wurden.

Zur Auswertung ging es dann wieder ins Anglerheim wo gegrillt wurde. Bei einer warmen Mahlzeit und einer heißen Tasse Kaffee konnte dann der Angeltag ausklingen.

Wir möchten uns an dieser Stelle wieder bei unseren treuen Mitstreitern bedanken die sich nicht vom Wetter abschrecken lassen. Ebenso beim Friedrichstädter Angelverein für die Gastfreundschaft, hierbei insbesondere bei der ersten Vorsitzenden Karen LeGrand. Ebenso möchte ich mich beim Champions-Team für die Unterstützung bedanken. Durch die Unterstützer sind wir in der Lage immer den größten Teil der Startgebühren in den Spendentopf fließen zu lassen.

Wenn das Wetter mitspielt geht es jeweils am zweiten Sonntag im Dezember und im Januar als Einzelfischen weiter. Wer Interesse hat kann sich bei Jörg Ovens in Husum im Geschäft melden (Tel. 04841-72432), vielleicht sind ja noch ein paar Plätze frei.

Ergebnisse (PDF)

Werbepartner