Szeged is calling - Walterland Cup im südungarischen Szeged

  • von ct Redaktion
  • 13. April 2014 um 18:00
  • 0

Sonntag, 2. Durchgang, Endergebnis

Dieser Tag wird unter dem Stichwort Taktikdesaster abgehakt. Das komplette Team mit Ausnahme von Rene hat heute am Fisch vorbei geangelt. Die Teamtaktik war klar auf Karauschen ausgelegt, das Problem an dieser Taktik war, dass die Karauschen heute nicht in nennenswerter Zahl auf der Strecke waren. Zielfisch war heute der Karpfen und dieser muss leider komplett anders als die Karauschen befüttert werden. Was keiner im Team wusste, war der Fakt, dass nach der Startfütterung die Messe schon gelesen war. Wesentlich besser heute das Allianz Team. Das Team hat die neue Situation gut antizipiert und konnte 4 direkte Nachbarschaftsduelle mit uns für sich entscheiden. Respekt!
Es gewinnt das Walterland Team Daiwa vor den Engländern von Daiwa UK und dem amtierenden ungarischen Meister Team Timar Mix Perfect. Die Einzelwertung gewinnt der Engländer Steve Ringer mit Platzziffer 1.
Ein ausführlicher Bericht folgt zeitnah bei uns.

Samstag, 1. Durchgang Walterland Masters

Nach dem eher mauen Trainingstag am Freitag wurde heute der erste Durchgang des Walterlands Masters 2014 mit guten Ergebnissen oder auch gut gefüllten Netzen gefischt. Das Team des Namensgebers angelte dann auch gleich mal eine bärenstarke Runde und liegt mit nur 7 Punkten in Front. Es folgt das Team Daiwa UK mit 16 Punkten, wobei dieses Team eine Plz 12 verkraften musste. Platz drei geht mit 19 Punkten an das junge Maros Team aus Rumänien. Das Champions Team Redaktionsteam liegt auf Platz 9 mit 28 Punkten noch ganz beachtlich, das Podium ist wohl aber nicht mehr in Reichweite.

Unser Team fischte folgende Platzziffern

- Rene Plz 6

- Arno Plz 8

- Jayson Plz 4

- Michael Plz 7

- Henric Plz 3

Das Allianz Team Unger liegt auf Platz 17 mit 45 Punkten. Morgen geht es für beide Teams um ein brauchbares Ergebnis, vielleicht geht es noch ein Stück nach vorne, hoffentlich nicht nach hinten.

Die Gewichte waren heute im Allgemeinen sehr gut, das Tageshöchstgewicht ging mit 23 Kilogramm weg. Wir konnten Gewichte zwischen 8,5 Kilogramm und knapp über 13 Kilogramm fangen, sicherlich keine schlechten Gewichte, wobei unsere Taktik soweit aufging.

Freitag, offizielles Training bei den Walterland Masters

Das war ja mal wieder nix mit der Generalprobe... Nach den guten Fängen im gestrigen Training war der Ruderkanal heute eine richtige Ziege. Zumindesten in den Bereichen, in denen das Allianz Team Unger sowie unser Team saß. Mit Gewichten von größtenteils unter 3 Kilogramm, war das Angeln heute keine Freunde, nach 2 Stunden Angelzeit ging kaum noch etwas. Konnten die Teams gestern noch viele Karauschen fangen, so war der Fisch heute quasi von der Strecke verschwunden und es galt die Karpfen und Skimmer mühsam einzusammeln.


Das es auch anders geht, das zeigte das Daiwa Team um Will Raison. Dieses Team fischte im Schnitt Gewichte um die 12-15 Kilogramm und wies das Walterland Team in der Nachbarbox deutlich in die Schranken.
3 Kilogramm waren wenig, mehrere Teams fingen um die 10 kg pro Angler und um diese Gewichte wird es auch morgen bei den guten Ergebnissen im Sektor gehen.
Wir sind trotz unseres schmalen Ergebnisses von heute guter Dinge, denn wir glauben zu wissen, was falsch gelaufen ist. Morgen wird sich dann zeigen, ob unsere Taktik aufgeht.


Donnerstag, 2. Trainingstag Walterland Masters

Bei deutlich besseren, wenn auch wechselhaftem Wetter mit einem ordentlichen Hagelschauer, war die Strecke am Ruderkanal in Szeged heute voll belegt. Unser champions-team Redaktionsteam konnte auf vorgefütterten Plätzen bis zu 11 Kilogramm fangen, das deutsche Allianz Team Unger kratzte in einem unbefütterten Bereich an 9 kg, was sehr gut war. Seine individuelle Klasse zeigt wieder einmal William Raison. Will konnte in seinem ersten Durchgang an dieser neuen Strecke mit 18 Kilogramm gleich das höchste Gewicht des Tages fangen.


Im benachbarten Sektor fing das starke Walterland Team zwischen 10 und 14 Kilogramm. Die Tendenz geht also klar nach oben, morgen beim offiziellen Training dürfte die 20 Kilo-Marke schon geknackt werden, sofern der Wind mitspielt.

 Hauptfisch war heute ganz klar die Karausche, aufgewertet wurden die Gewichte durch große Karpfen bis zu 3 Kilogramm.

 Morgen also das offizielle Training, wir berichten zeitnah…

Mittwoch, 1. Trainingstag

In der Nacht gab es einen Wetterumschwung in der Region Szeged. Herrschten gestern noch sommerliche Temperaturen, so war es heute eher kühl und sehr windig und eine saubere Köderpräsentation sehr schwierig.

Die Strecke war heute mit circa 50 Mann besetzt, das Team Daiwa England sowie das Team Allianz Germany reisten heute an und nutzten den Tag, um sich die Strecke anzuschauen. Morgen werden auch diese beiden Teams angreifen. Bei uns lief es heute so lala... Rene und Jayson konnten 7 Kilogramm fangen, was durchaus OK war, der Rest des Teams übertrieb es ein wenig mit dem Einsatz von Futter und Ködern und so gab es sehr lange Beisspausen.


Ein Spiegelkarpfen für Rene, ein Schuppi für Jayson  - kein schlechter Start für den ersten Trainingstag

Es ist also wie in jedem Jahr, am ersten Trainingstag geht noch nicht viel und über Nacht kommen die Fische auf die Strecke, so dass es morgen wesentlich besser sein wird. Welches der Hauptfisch in diesem Jahr wird, kann man noch nicht sagen, alle üblichen Verdächtigen sind im Ruderkanal in in Szeged in ausreichender Zahl vorhanden.

Morgen gibt es dann frische Neuigkeiten von der Strecke.

Vorbericht Walterland Masters 2014 am Ruderkanal in Szeged

Es ist wieder soweit, der Walterland Cup im südungarischen Szeged steht vor der Tür und wir von champions-team.de nehmen wieder mit einem erweiterten Reaktionsteam an dem Event teil. Am Dienstag morgen machen wir uns auf den Weg, ab Mittwoch morgen wird an der Strecke gefischt.

Der Walterland Cup ist in diesem Jahr extrem stark besetzt und mit einem Teilnehmerfeld aus 10 Nationen mittlerweile auch absolut international. Gestern erreichte uns dazu die Nachricht, dass Will Raison und Steve Ringer an dem Fischen teilnehmen. Sicherlich zwei der absoluten Topleute der internationalen Angelszene, die wir gut kennen und auf die wir uns noch mehr feuen.

Auch Deutschland stellt in diesem Jahr ein zweites Team. Neben dem unserem Team, dass wir dieses Jahr mit einem absoluten Schwergewicht der Szene verstärkt haben, reist noch ein gemischtes Team aus prominenten Namen aus ganz Deutschland an. Patrick und Uwe Henninger aus Biebesheim, Ralf Töpper aus Bochum und Johannes Böhm und Robert Grabowski aus Magdeburg werden ein Team bilden und wir mit ihnen bestimmt eine Menge Spass haben.
Unser Team mit Jayson Greatorex, Michael Borchers, Henric Plass und Rene Schmidt haben wir in diesem Jahr mit Arno Raab verstärkt.

Szeged is calling - Walterland Cup Ungarn

Aufgrund des warmen Frühjahrs erwarten wir gute und gewichtige Fänge an der Ruderregattastrecke in Szeged. Zweimal waren wir in den Top Ten, in diesem Jahr würden wir gerne noch ein bisschen weiter oben anklopfen und habe daher auch erstmal die Ukleis auf dem Zettel, die wir bisher taktische aussen vor gelassen hatten. Besser wäre aber schon eine Karpfen- und Karauschenangelei, in jedem Fall werden wir unsere Leser ab Mittwoch täglich auf dem Laufenden halten.

Werbepartner