International Feeder Fishing Challenge 2015 am Kanal Gent-Terneuzen

  • von ct Redaktion
  • 14. Juni 2015 um 19:21
  • 0

Endergebnis van den Eynde / Matrix International Feeder Fishing Challenge

Holland gewinnt vor Preston England und den Drennan Barnsley Blacks aus England. Die deutschen Mannschaften fallen etwas zurück, doch Platz 7 und 8 in der Mannschaftswertung sind ganz stark. Eine super Leistung, die nur noch durch die beiden Podiumsplätze von Thorsten Küsters (2. Platz) und Jens Dirksen, der den dritten Platz in der Einzelwertung belegt getoppt wird.

Thorsten Küsters auf Platz 2

Jens Dirksen auf Platz 3

Super und herzlichen Glückwunsch. Glückwunsch natürlich auch an Eddy Beiddon von den Drennan Barnsley Blacks, der am Ende bester Einzelangler wird.

 

 

Ergebnisse Tag 1

Die Bedingungen am Gentkanal in Terneuzen haben sich am heutigen Durchgang wieder als überaus schwierig erwiesen.
Starker Wind, Wellen und viele Schiffe, machten das Angeln auf die wenigen Fische im Kanal nicht gerade leichter.
Souveräner Tabellenführer in der Mannschaftswertung ist die C Mannschaft der Engländer mit unglaublichen 6 Punkten. Dahinter aber gleich Deutschland II und Deutschland I, was natürlich ein Top Ergebnis ist. Super Jungs, weiter so und viel Glück für morgen.

Jens Koschnick mit einem schönen Aland und 2 Punkten am heutigen Tag

Auch unsere deutschen Angler haben neben dem Top Mannschaftsergebnis gute Einzelergebnisse erziehlt. Jens Dirksen konnte seinen Sektor mit über 6 Kilo gewinnen. Kurt Kricke, Thorsten Küsters, Rainer Braun und Jens Koschnick haben jeweils den zweiten Platz im Sektor belegt. Viele Angler konnten jedoch nur Grundeln zur Waage bringen, leider gab es auch Teilnehmer ohne Fang.
Mal sehen, was die Strecke morgen noch hergibt.
Bei diesen dürftigen Fängen, können die besten Angelentfernungen leider nur schwer ausgemacht werden...

Leider sind die Ergebnislisten nur schlecht lesbar, wir bemühen uns um bessere Listen.

Mannschaftswertung



Einzelwertung

Alle Ergebnisse auch auf der Facebook Seite von Fish Matrix. 


Vorbericht

Die Feederangler blicken an diesem Wochenende nach Holland, wo auf der WM-Strecke die Van den Eynde Matrix Feeder Challenge ausgetragen wird. Knapp 40 Mannschaften haben sich zu dieser Veranstaltung angemeldet, die als Generalprobe für die kommende Feeder Weltmeisterschaft vom 11. bis 12. Juli gilt. Aus Deutschland sind 4 Mannschaften dabei und am Montag und Dienstag folgt dann noch der Ländervergleich zwischen Hollend - England - Belgien und Deutschland. Also eine optimale Vorbereitung und es wird schon seit einigen Tagen trainiert.

Riesige Schiffe machen das Angeln nicht gerade einfacher.

Die Bedingungen am Gent-Terneuzen Kanal bleiben, wie auch schon in den Vorwochen, weiter heikel. Die Angelstrecke gibt nur vereinzelte Fische her. Der Hauptfisch ist nach dem heutigen Trainingstag der deutschen Mannschaft, die Grundel und der Barsch. Bonusfische, wie Brassen um die 1kg und Meeräschen zwischen 2 und 3 Kilo, werden nur ganz vereinzelt gefangen. Rotaugen bleiben fast völlig aus.

Ein Barsch für Jens Koschnick Und ein Brassen für Thorsten Küsters

Am Wochenende brauchen die Teilnehmer der Feederchallenge wohl viel Geduld. Gewichte um die 500g in 5 Stunden werden wohl für eine Top 10 Platzierung in einigen Sektoren reichen. Die Hauptangelentfernung wird wohl um die 15-20m liegen, denn die Meeräschen und Brassen halten sich aufgrund des gestiegenen Salzgehaltes des Wassers im Uferbereich auf.
Das deutsche Team um Trainer Kurt Kricke, wird am morgigen Trainingstag nochmal alles reinlegen, um taktische Rückschlüsse zu filtern.

Thorsten Küsters und Jens Koschnick mit einem der seltenen Rotaugen

Ergebnisse und News dann am Wochenende wie immer auf www.champions-team.de

Werbepartner