Vorbericht Anglertreff 2007

  • von Jörg Heise
  • 02. August 2007 um 11:58
  • 0
Am 4. und 5. August 2007 findet am Teltow Kanal im Süden von Berlin der diesjährige Anglertreff für Vereine statt. Die Angelstrecke wird in zwei Abschnitte unterteilt sein, so dass sich die Sektoren A und B im Schönower Bogen befinden und die Teilnehmer in den Sektoren C, D und E am Stichkanal angeln werden. An den E Sektor am Stichkanal schließt dann auch die Strecke der Frauen an. Die Durchgänge beginnen am Samstag um 11.00 Uhr und am Sonntag um 10.30 Uhr.



Derzeit sieht es so aus, dass sich die Strecken langsam gefüllt haben und an der Strecke am Stichkanal überwiegend mit der Kopfrute bis zu 5 kg gefangen werden können. Gewichtstechnisch sieht es im Schönower Bogen ähnlich aus, allerdings ist dort wegen der geringen Wassertiefe im Kopfrutenbereich die Matchrute überlegen. Für die Zuschauer wird also wieder einiges geboten und wer noch Platz im Kofferraum hat, sollte ein kleines Fahrrad mitnehmen, um beide Strecken zeitnah zu erreichen.
Wir haben einige der Teams etwas genauer unter die Lupe genommen und unsere Favoriten ausgemacht. Doch wie immer, muss erstmal geangelt werden und Überraschungen sind wie immer willkommen, wobei wir natürlich gerne über kleine Sensationen berichten würden.

Browning Team Schleswig Holstein
Das Browning Team Schleswig Holstein hat mit dem sechsten Platz im letzten Jahr am Havelkanal bereits einen Achtungserfolg erzielt. Uli Prehn und Rüdiger Hansen haben in diesem Jahr bereits champions-team Luft geschnuppert und sicherlich einige Erkenntnisse über die Kanalangelei mit nach Hause nehmen können. Der zweite Platz bei der diesjährigen Browning Champions Trophy ließ ebenso aufhorchen, wie die „Verpflichtung“ von Mathias Weigang, der dort gleich die Einzelwertung gewann. Mathias wird erstmals am Anglertreff teilnehmen und dem Team mit seinem Wissen und seiner Erfahrung sicherlich noch einen weiteren Schub geben.
Unser Tipp: Ein Platz zwischen 6 und 8 sollte möglich sein


Jan-Willi Kupperschmidt / Browning Schelswig Holstein

AV Schnock / Berlin

Im Moment sieht es so aus, dass überwiegend Brassen auf der Strecke sind und einige Kilos zur Waage gebracht werden müssen. Voraussetzungen, die den Schnockies liegen und die sie neben dem Heimvorteil auch weit nach vorne bringen könnten.
Unser Tipp: Sofern die Mäuler nach der Anfangsfütterung am Samstag nicht zu gehen, ist mit den Schnockies im ersten Drittel zu rechnen.

Moritz Team Brandenburg
Auch das Moritz Team Brandenburg genießt am Teltow Kanal Heimrecht. René Bredereck hat sich mittlerweile unter den besten Anglern Deutschlands etabliert und Nico Matschulat fing beim letzten Mosella Cup vor knapp 2 Wochen immerhin über 16 kg an der Strecke am Stichkanal.
Unser Tipp: Das Moritz Team Brandenburg fischt unter die ersten Fünf.


René Bredereck / Moritz Brandenburg

Team Colmic/Grebenstein Bremen

Sicherlich die Mannschaft, die in relativ gleicher Besetzung über die meiste Erfahrung bei Anglertreffs verfügt. Patrik Hille wurde im letzten Jahr beim Sensas Finale am Teltow Kanal zweiter und mit Roland Wittwer, Heiko Wellbrock und Lothar Ernst sind versierte Angler im Team, die das Gewässer kennen und mit den geforderten Angelmethoden bestens vertraut sind. Es wäre Zeit für die Bremer, zumindest mal am Treppchen anzuklopfen.
Unser Tipp: Platz 5 bis 7

Tubertini Team Niedersachsen
Auch ohne Thomas Pruchnowski wurde der Anglertreff Niedersachsen am Teltow Kanal gewonnen. Beim Anglertreff wird er nun dabei sein und auch sonst ist das Team mit Wolfgang Reimann, Dirk Glinka, Thorsten Pohl und Andreas Pleuss gut und ausgewogen besetzt.
Unser Tipp: Auf jeden Fall im oberen Mittelfeld


Dirk Glinka / Tubertini Team Niedersachsen

Team Mosella Germany
Beim Team Mosella Germany wird alles versucht, wieder in die alte Erfolgsspur zu kommen. Mit einem großen Betreuerstab befindet sich das Team bereits seit Montag an der Strecke, denn seit dem Anglertreff 2005 am Sacrow Paretzer Kanal ist es um das Mosella Team sehr ruhig geworden und ein Erfolg mit der anschließenden Teilnahme an der Club WM im nächsten Jahr in Frankreich wäre sehr wichtig. Wir vermuten, dass Günter Horler, Michael Diener, Harald Windel, Michael Schlögl und Hartmut Breiter fischen werden, wobei Günter Horler erst am Freitag zum Team stößt.
Dabei sind Harald Windel und Günter Horler die einzigen Konstanten, die in letzter Zeit auf entsprechendem Niveau gefischt haben und das Gewässer kennen. Michael Schlögl und Michael Diener können und müssen den Nachweis erbringen, dass sie noch immer zu den besten Anglern Deutschlands gezählt werden, denn Teilnahmen oder besser noch Erfolge bei vergleichbaren Veranstaltungen liegen schon eine Weile zurück.
Unser Tipp: Wenn auch während der Durchgänge alles so läuft wie geplant, ist mit dem Mosella Team wieder zu rechnen.


Harald Windel / Team Mosella Germany

Browning Team Saarland
Wer sich im Saarland die anderen Vereine hinter sich lässt, der muss einfach gut sein. Das trifft natürlich auch auf das Team von Helmut Langen zu, das bereits im letzten Jahr am Havelkanal am ersten Tag oben mitfischte. Mit der Mückenlarvenangelei bestens vertraut, müsste ihnen die gesamte Angelei am Teltow Kanal zu Gute kommen.
Unser Tipp: Platz 4 bis 6



Team Milo/Primus / Bayern

Mit Thomas Rolle, Heino Scharfscheer und Ralf Töpper kommen aus Bayern drei starke Angler, die sowohl mit der Kopf- als auch mit der Matchrute umgehen können. Gerrit Michelhans wird nicht dabei sein, dafür aber zwei Nachwuchsangler, die zum ersten Mal Anglertreffluft schnuppern können.
Unser Tipp: Drei gute Angler reichen nicht für eine Platzierung in der oberen Hälfte

CdA Stralsund / Mecklenburg Vorpommern
Die Fakten sprechen für den CdA Stralsund. Mit Marco Beck, Ralf Herdlitschke, Peter Schührer und Henric Plaß werden voraussichtlich 4 aktuelle Mitglieder des champions-teams A für Mecklenburg Vorpommern starten. Komplettiert wird die Mannschaft durch champions-team B Mitglied Lutz Schenke, der den Kanal nicht nur bestens kennt, sondern auch im Umgang mit der Rollenrute sehr versiert ist. Ein großer fachkundiger Betreuerstab wird dafür sorgen, dass die Angler mit den nötigen Informationen versorgt werden und der Heimvorteil ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen.
Unser Tipp: Es werden im Vergleich zum Vorjahr weniger als 38 Punkte Vorsprung zum Zweiten.


Lutz Schenke / CdA Stralsund

AV Greppin / Sachsen-Anhalt
Der AV Greppin stellt mit Stefan Posselt, Steffen Quinger, Peter König, André Witt und Bernd Bormann wieder eine Mannschaft aus sehr guten und erfahrenen Anglern, die auch über ausreichend Gewässerkenntnis verfügen. Engpässe gibt es im Betreuerstamm und Peter König ist rückentechnische gerade etwas mehr als angeschlagen.
Unser Tipp: Trotzdem Treppchenkandidat


Peter König / AV Greppin

ASV Biebesheim / Hessen
Stefan Unger und Uwe Henniger vom champions-team B haben sich nun langsam an den Berliner Kanälen zurechtgefunden und können ihre Erfahrung an das Team weitergeben. Sofern es überwiegend mit der Kopfrute auf Brassen geht, sollte ein gutes Ergebnis möglich sein, gilt es aber sauber mit der Matchrute zu angeln, könnte es schwierig werden. Der 3. Platz vom Anglertreff 2003 in Torgau wird bis auf weiteres die beste Platzierung der Biebesheimer bleiben.
Unser Tipp: Nicht alle können am Ende einstellig sein

FAPS Team Hamburg
Die meist guten Ergebnisse von Lars Lamprecht werden den Hamburgern nach dessen Weggang fehlen und auch bei Oliver Nitze ist noch nicht sicher, ob er beim Anglertreff dabei sein wird. Wenn Maik Erdmann und Roberto Mazzassette im Matchrutensektor sitzen, kann das ein Garant für niedrige Platzziffern sein. Sonst bleiben viele Fragezeichen.
Unser Tipp: Mehr als ein Platz im Mittelfeld ist nicht drin

Werbepartner